Ein Mann ohne Wohnsitz kommt bei einem Brand ums Leben. Offenbar war eine defekte Heizdecke die Ursache für das Feuer. Die Hintergründe.

Singen - Ein 43-Jähriger ohne festen Wohnsitz ist in einem Keller in Singen nach einem Brand gestorben. Er habe im Untergeschoss in einem Wohnblock mit Café Quartier bezogen und - um sich zu wärmen - eine elektrische Heizdecke benutzt.

Man gehe davon aus, dass es durch einen technischen Defekt am Morgen zu dem Feuer kam, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der 43-Jährige habe giftigen Rauch eingeatmet und sei daran wohl gestorben. Die Feuerwehr entdeckte ihn am Morgen in dem stark qualmenden Keller.

Die Polizei will noch ermitteln, warum der aus Polen stammende Mann in dem Keller übernachtete. Der Schaden am Gebäude und Inventar im Keller wird auf 20 000 Euro geschätzt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Singen Brand