Southside Festival Polizei warnt vor Diebesbanden

Von sb/pz 

Organisierte Kriminalität auf großen Open-Air-Veranstaltungen. Besucher sollen Geld und Wertgegenstände sichern.

Die Polizei rät, auf Wertgegenstände immer gut aufzupassen. Foto: Lea Töws
Die Polizei rät, auf Wertgegenstände immer gut aufzupassen. Foto: Lea Töws

Neuhausen ob Eck - Es ist ein Phänomen, das der Polizei bekannt ist: Große Open-Air-Veranstaltungen werden seit Jahren von Diebesbanden, besonders aus dem südosteuropäischen Ausland, regelrecht heimgesucht. Im großen Stil und auf professionelle Art und Weise beklauen sie die Festivalbesucher, während diese ausgelassen feiern.

Die Täter nutzen die "Gunst der Stunden" und ziehen den Besuchern hauptsächlich Mobiltelefone und Geld aus der Kleidung. Dabei gehen die organisierten Banden bei der Tatausführung äußerst geschickt und arbeitsteilig vor.

Die Polizei rät aus aktuellem Anlass: Geld und andere Wertgegenstände sollten nicht in eine Außentasche oder sogar in die Gesäßtasche gesteckt werden. Deutlich sicherer sei es, Geldbeutel und Handy in eine Innentasche oder noch besser an einen am Körper getragenen Beutel zu tun.

Wertsachen sollten auf keinen Fall im Zelt oder im Auto zurückgelassen werden: Ein Zelt ist schnell aufgeschlitzt, ein Pkw genauso schnell aufgebrochen.

Mit vermehrten Kontrollen und einer deutlich sichtbaren Präsenz reagiert die Polizei auch auf demSouthside auf diese Form der organisierten Kriminalität.

Unsere Empfehlung für Sie