Sperrung der B 295 Zwei Stunden gratis Parken mit der Brötchentaste

Von Arnold Einholz 

Trostpflaster für die Beeinträchtigungen durch die Baustelle.

Zwar ist das Parken während der Baustellenzeit für zwei Stunden kostenlos, am Automaten muss trotzdem die Brötchentaste betätigt werden. Foto: pixabay.com
Zwar ist das Parken während der Baustellenzeit für zwei Stunden kostenlos, am Automaten muss trotzdem die Brötchentaste betätigt werden. Foto: pixabay.com

Leonberg - Mit der sogenannten „Brötchentaste“ sind von Montag, 8. Juli an, ganze zwei Stunden Parken zum Nulltarif in den Parkhäusern in der Altstadt und am Bahnhof möglich. Diese Sonderreglung gelte bis zum 4. Oktober, teilt die Stadtverwaltung mit – die Parkhäuser gehören den Stadtwerken.

Diese Vergünstigung, die die Stadt aus Mitteln der Wirtschaftsförderung finanziert, soll den örtlichen Gewerbebetrieben den Rücken stärken. Denn vom 8. Juli an muss das Regierungspräsidium die Bundesstraße 295 zwischen Leonberg und Ditzingen ab der Kreuzung Strohgäustraße/Feuerbacher Straße und bis zur Einmündung der Kreisstraße nach Gerlingen voll sperren.

Altstadt-Händler trifft es hart

„Besonders für die Betriebe in der Altstadt Leonbergs bedeutet die Sperrung der B 295 eine Herausforderung“, weiß der Oberbürgermeister Martin Cohn. „Dem soll mit der Vergünstigung beim Parken in der Altstadt entgegen gewirkt werden. Das Gratisparken für zwei Stunden soll einen Anreiz schaffen, Handel und Gastronomie besser zu frequentieren“, sagt der Rathauschef.

Brötchentaste ist überall möglich

Wie funktioniert die Brötchentaste? Diese Funktion gibt es sowohl an den Parkscheinautomaten in den Parkhäusern Altstadt und Bahnhof als auch beim jüngst eingeführten Handyparken. Regulär kann mit einem per Brötchentaste gelösten Parkschein 30 Minuten lang – etwa für die Dauer des Einkaufs beim Bäcker – kostenfrei geparkt werden. Vom 8. Juli bis zum 4. Oktober sind damit zwei Stunden Parken gratis. Am Automaten wird dazu nur der grüne Knopf gedrückt. Der Automat gibt dann den kostenfreien Parkschein aus.

Beim Handyparken wird entweder in der SMS anstelle der Parkdauer in Minuten ein „.b“ oder „:b“ eingegeben (via SMS) oder der Button „Brötchentaste“ (in der App) gedrückt. Mehr Infos zum Handyparken gibt es unter www.leonberg.de/parken-in-leonberg.

Automaten werden umgestellt

Aktuell wird an 15 Parkscheinautomaten in beiden Parkhäusern die Brötchentaste von 30 Minuten auf zwei Stunden umprogrammiert. Falls die technische Umsetzung länger als bis zum 8. Juli dauert, gelte das „Brötchenticket“ dennoch zwei Stunden, versichert die Stadtverwaltung. Beim Handyparken erfolgt die Umstellung bis spätestens 16. Juli. Auch hier hat das „Brötchenticket“ bereits in der Umstellungszeit zwei Stunden Gültigkeit.

Unberührt von der Änderung bleiben der Tagestarif, der Abendtarif und der Sonn-und Feiertagstarif sowie Wochentarife und Monatstarife. Weitere Informationen erhalten Interessierte telefonisch bei den Stadtwerken unter der Rufnummer 0 71 52 / 9 90 36 05.

Eine Baustelle und ihre Folgen

Bauarbeiten
Während den etwa drei Monaten wird in dem rund 1500 Meter langen Abschnitt der B 295 die Fahrbahn einschließlich des Unterbaus sowie der bestehenden Entwässerungsleitungen saniert. Parallel dazu wird der bestehende Gehweg nordwestlich der Bundesstraße zu einem neuen Geh- und Radweg ausgebaut. Im weiteren Verlauf der Strecke im Anschluss an den neuen Geh- und Radweg wird bis zur Einmündung der Kreisstraße 1010 aus Richtung Gerlingen noch ein neuer Wirtschaftsweg gebaut, der auch als Radweg dienen soll.

Umleitungen
Die Umleitungsstrecke für den von Leonberg kommenden Verkehr wird in Richtung Ditzingen wie folgt eingerichtet: Aus Richtung Leonberg erfolgt die Umleitung über die Kreuzung Strohgäustraße/Feuerbacher Straße nach Höfingen. An der Kreuzung am Schlossberg in Höfingen wird der Verkehr nach Ditzingen geleitet. Aus Richtung Ditzingen wird der Verkehr in Richtung Höfingen und ab dort weiter über Gebersheim in Richtung Leonberg geführt.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie