Splitter aus dem Amateurfußball Die TSG Backnang hat einen neuen Trainer

Von Jürgen Frey 

Auch in Zeiten der Corona-Krise tut sich einiges im Amateurfußball. Wir haben einige der wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tag zusammengefasst.

Von Sommer an neuer Coach des aktuellen Verbandsliga-Spitzenreiters  TSG Backnang: Holger Ludwig. Foto: Baumann
Von Sommer an neuer Coach des aktuellen Verbandsliga-Spitzenreiters TSG Backnang: Holger Ludwig. Foto: Baumann

Stuttgart - Dass Evangelos Sbonias die TSG Backnang am Saisonende verlassen wird, stand unabhängig von der Ligazugehörigkeit des aktuellen Spitzenreiters der Fußball-Verbandsliga seit einigen Tagen fest. Nun hat der Verein die Nachfolge geklärt: Holger Ludwig unterschrieb einen Zweijahresvertrag wird von Sommer an Sbonias (Ziel unbekannt) ablösen. Auch Co-Trainer Darko Milosevic wird die TSG verlassen. Vieles spricht dafür, dass er von Top-Torjäger Mario Marinic (22 Saisontreffer) abgelöst wird, der dann als spielender Co-Trainer fungieren wird. Ludwig steht seit 2016 beim Verbandsligisten TSV Heimerdingen unter Vertrag. Davor trainierte der 38-Jährige die SpVgg 07 Ludwigsburg. Als Spieler war Ludwig in der Oberliga für den FSV 08 Bissingen und den SGV Freiberg am Ball.

Lesen Sie hier: So behält Mijo Tunjic seinen Torriecher

An diesem Mittwoch (17 Uhr) findet eine Telefonkonferenz mit allen Oberligisten und Vertretern der baden-württembergischen Verbände statt. Diskutiert wird über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise.

Der TSV Ilshofen hat sich von seinem Trainer Michael Hoskins getrennt. Ein Nachfolger steht beim Tabellen-Vorletzten der Oberliga noch nicht fest.

Landesligist SV Ebersbach hat den Vertrag mit Trainer Dinko Radojevic verlängert. Der ehemalige Profi hatte 2010 das Amt von Michael Hoskins übernommen.

Bei Landesligist SV Zimmer wird Christian Leda Nachfolger von Trainer Michael Trautwein. Leda ist derzeit Jugendausbildungskoordinator beim Verbandsligisten DJK Donaueschingen. Bitter für den SVZ: Toptorjäger Christian Braun (31) verlässt den Verein mit unbekanntem Ziel und will woanders als Co-Trainer oder Spielertrainer einsteigen.

Beim FSV 08 Bissingen verzichten laut Oliver Dense, dem Sportlichen Leiter des Oberligisten, alle Spieler komplett auf ihre Mai- und Juni-Gehälter. „Unser Vorteil ist, dass kein Spieler bei uns vom Fußball lebt“, sagt Dense. Für die neue Saison sei trotz der Corona-Krise bereits jetzt zumindest ein kleiner Etat mit einem Zwölf-Mann-Kader gedeckt.

Oberligist FC 08 Villingen steht vor einem großen Umbruch. Nicht nur Trainer Jago Maric hört am Saisonende auf, auch die langjährigen Stammspieler Tobias Weißhaar und Benedikt Haib machen Schluss. Als Nachfolger von Maric wurde zuletzt in der Gerüchteküche unter anderem auch Ex-VfB-Profi Kristijan Djordjevic (44/zuletzt FC Schaffhausen) gehandelt, der von 2005 bis 2008 schon einmal Coach beim FCV war.

Oberligist SSV Reutlingen und Teammanager Martin Göggelmann gehen nach vielen Jahren getrennte Wege. „Die Vorstellungen über die künftige Aufgabenverteilung, Struktur und Kompetenzen zwischen Göggelmann einerseits und dem neuen Führungsteam um Cem Korkmaz, Sinan Demez, Jürgen Matteis sowie ihrer operativen Unterstützergruppe andererseits waren nicht in Einklang zu bringen“, teilte der SSV-Präsident und Fußball-Aufsichtsratsvorsitzende Karsten Amann mit.

Joannis Fotarellis, ehemaliger Oberligastürmer des VfL Kirchheim und des SC Geislingen, kehrt als Trainer zu seinem Heimatverein VfB Reichenbach/Fils (Kreisliga A) zurück. Zuletzt war der 55-Jährige für die SG Schorndorf tätig.

Neuer Co-Trainer für Normannia Gmünd: Adrian Schad (derzeit Spielertrainer beim A-Kreisligaverein TV Stetten) wird beim Verbandsligisten Assistent von Chefcoach Zlatko Blaskic. Der 17-jährige Luca Molinari rückt unterdessen in den Kader der ersten Mannschaft auf. Er ist der Sohn von Ex-Normannia-Spieler und -Trainer Beniamino Molinari.

Verbandsligist TSG Tübingen und Coach Michael Frick haben sich auf eine Vertragsverlängerung geeinigt – wieder einmal: Frick geht bei der TSG ins 16. Jahr.

Verbandsligist SV Fellbach hat die Verträge mit Chefcoach Giuseppe Greco und Assistent Ioannis Tsapakidis bis 2023 verlängert. Tsapakidis fungiert zudem seit März auch als Sportlicher Leiter.

Der Freiburger FC verliert ein Trio: Die Brüder Marco und Kevin Senftleber sowie Kapitän Fabian Sutter wechseln im Sommer zum ambitionierten Landesligisten VfR Hausen.

Trainer Benjamin Bilger hat seinen Vertrag bei Verbandsligist TSG Hofherrnweiler um ein weiteres Jahr verlängert. Der 40-Jährige geht damit in seine sechste Saison am Sauerbach.

Oberligist FC Nöttingen hat die Verträge mit den Stammspielern Robin Kraski, Eray Gür und Tolga Ulusoy um zwei Jahre verlängert.




Unsere Empfehlung für Sie