Stephan Pilsinger CSU-Gesundheitspolitiker fordert strengen Weihnachtslockdown

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Pilsinger Foto: imago images/Political Moments
Der CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Pilsinger Foto: imago images/Political Moments

Wie geht die Politik mit den rasant steigenden Coronazahlen um? Ein CSU-Abgeordneter sorgt jetzt mit einem drastischen Vorstoß für Aufsehen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin/Augsburg - Der CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Pilsinger hat sich für strenge Corona-Maßnahmen um die Feiertage im Dezember ausgesprochen.

„Um das Schlimmste zu verhindern ist ein strenger Weihnachtslockdown für alle Bürger ähnlich wie letztes Jahr in Italien notwendig“, sagte der Gesundheitspolitiker der „Augsburger Allgemeinen“. Man müsse unbedingt handeln, um zu verhindern, dass es Anfang nächsten Jahres einen völligen Kollaps des Gesundheitssystems wie zum Beispiel in Bergamo mit vielen Covid-Toten gebe.

Eine Überlastung des Gesundheitssystems und der Intensivstationen sei bei den massiv wachsenden Infektionszahlen nicht mehr vermeidbar. Die Zeit um den Jahreswechsel sei praktikabel: „In diesem Ferienzeitraum sind die negativen Auswirkungen eines Lockdown zur Brechung der Welle für die Kinder und die Wirtschaft am geringsten“, sagte er.




Unsere Empfehlung für Sie