Steven Zuber verlässt TSG Hoffenheim Ex-VfB-Spieler wechselt zu Eintracht Frankfurt

Steven Zuber (Mitte) und Mijat Gacinovic (rechts) tauschen die Vereine. Foto: imago images/Michael Bermel
Steven Zuber (Mitte) und Mijat Gacinovic (rechts) tauschen die Vereine. Foto: imago images/Michael Bermel

Steven Zuber wechselt von der TSG 1899 Hoffenheim zum Bundesliga-Konkurrenten Eintracht Frankfurt. Im Gegenzug verstärken sich die Kraichgauer mit dem Serben Mijat Gacinovic.

Frankfurt/Main - Die TSG 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt haben ihr Tauschgeschäft mit Mijat Gacinovic und Steven Zuber perfekt gemacht. Der 25 Jahre alte serbische Nationalspieler Gacinovic wechselt von Frankfurt zum Bundesliga-Rivalen in den Kraichgau und erhält dort einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. Im Gegenzug kommt der Schweizer Nationalspieler Zuber (28) von der TSG nach Frankfurt. Dies teilten die Hoffenheimer und Frankfurter am Dienstag mit. Zuber hatte erst im Februar seinen Kontrakt in Hoffenheim bis 2023 verlängert.

Lesen Sie hier: Alles Wissenswerte zum VfB-Start in die Vorbereitung

Die Eintracht verliert in Gacinovic einen Fanliebling. Unvergessen für die Frankfurter bleibt sein Sprint im DFB-Pokal-Finale 2018 gegen den FC Bayern München, den er mit dem entscheidenden 3:1 in der sechsten Minute der Nachspielzeit abschloss. Zuber verlässt die TSG nach sechs Jahren und 96 Bundesliga-Partien, zuletzt war er allerdings nicht mehr Stammspieler und in der Rückrunde 2018/19 an den VfB Stuttgart ausgeliehen. Er unterschrieb in Frankfurt bis 2023.




Unsere Empfehlung für Sie