Störche zwischen Ehningen und Gärtringen gesichtet Auf dem Durchzug

Siegmund Baiter aus Ehningen hat Bilder von 12 Jungstörchen eingeschickt. Foto: Baiter 4 Bilder
Siegmund Baiter aus Ehningen hat Bilder von 12 Jungstörchen eingeschickt. Foto: Baiter

Eine Frau aus Ehningen hat eine Gruppe von 12 Störchen auf den Feldern an der Straße Richtung Gärtringen entdeckt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ehningen - Am Montagmorgen gegen zehn hat sich der Blick aus dem Fenster für Ursula Normann aus Ehningen gelohnt. Von ihrem Wohnhaus hat sie einen freien Blick aufs Maurener Tal. Dort, auf Höhe der katholischen Kirche entdeckte sie auf den Feldern eine Ansammlung schwarz-weißer Vögel: Störche hatten sich die Fläche zum Ausruhen ausgesucht. Insgesamt 12 Stück zählte die 79-Jährige.

Carmen Rothermel vom Nabu Gärtringen-Herrenberg-Nufringen erklärt: „Die Störche sind momentan auf dem Durchzug.“ Sie seien bereits seit mehreren Wochen unterwegs und würden vor allem bei schlechtem Wetter mehrere Tage eine Pause einlegen. „Brutpaare gibt es hier in der Region allerdings nicht“, erklärt sie. Die Vögel brauchen große, feuchte Flächen, um sich wohl zu fühlen. „Dafür wird die Landschaft hier viel zu intensiv landwirtschaftlich genutzt“, sagt sie. Kurz: Es gibt einfach nicht genügend Platz.

Sichtungen von Storchen werden allerdings jedes Jahr gemeldet. Auch Ursula Normann hat bereits vor fünf Jahren und auch im letzten Jahr die Zugvögel beobachten können.




Unsere Empfehlung für Sie