Streaming-Tipps für Juli 10 Serien, die Sie jetzt bei Netflix, Amazon und Co. nicht verpassen sollten

Von  

Eine Tote aus „13 Reasons Why“ kehrt zurück. Überall lauern Gangster, Superhelden und Babysitter. Und Perry Mason ist auch nicht mehr der, der er einmal war: unsere Streaming-Tipps für Juli.

Serien-Nachschub: „Hanna“, „Perry Mason“, „Cursed“, „How To Sell Drugs Online Fast“, „Stateless“, „The Umbrella Academy“ (von links oben im Uhrzeigersinn). Mehr Bilder aus  den 10 interessantesten Serien im Juli finden Sie in unserer Fotostrecke. Foto: Amazon, HBO, Netflix 41 Bilder
Serien-Nachschub: „Hanna“, „Perry Mason“, „Cursed“, „How To Sell Drugs Online Fast“, „Stateless“, „The Umbrella Academy“ (von links oben im Uhrzeigersinn). Mehr Bilder aus den 10 interessantesten Serien im Juli finden Sie in unserer Fotostrecke. Foto: Amazon, HBO, Netflix

Stuttgart - Jede Menge Serien-Nachschub im Juli: Wir stellen die zehn interessantesten Neuerscheinungen vor, die bei Streamingdiensten wie Netflix, Amazon, und Apple TV+ oder im Pay-TV starten.

Hanna 2

Hanna wäre gerne ein ganz normaler Teenager, doch in geheimen Militärlabors wurde sie als Kind zur Supersoldatin gemacht. Seither ist sie auf der Flucht. In der ersten Staffel des Thrillers fand Hanna (Esmé Creed-Miles) heraus, dass sie nicht die einzige ist, die ein Versuchskaninchen war. Nun will sie all die anderen Mädchen finden, denen es wie ihr ergangen ist.

Amazon, 3. Juli

Lesen Sie hier: Die Actionheldin der Generation Greta: Esmé Creed-Miles und die Serie „Hanna“

Normal People

Wer nicht nur TV-Serien schaut, sondern auch gute Bücher liest, kennt natürlich Sally Rooneys Roman „Gespräche mit Freunden“ aus dem Jahr 2017, der wie ein Jane-Austen-Up­date fürs 21. Jahrhundert daherkommt. Noch bevor der zweite Roman der Irin auf Deutsch erscheint, gibt es ihn für Leute, die lieber schauen als lesen, bereits als TV-Drama: „Normal People“ handelt von Marianne und Connell, zwei Schülern in Dublin, die eine geheime Liebe verbindet.

Starzplay, 16. Juli

Lesen Sie hier: TV-Serie „Normal People“: Sally Rooneys außergewöhnlich gewöhnliches Liebespaar im Interview

The Baby-Sitters Club

Kinderkram? Von wegen! Die Netflix-Serienadaption der erfolgreichen Buchreihe „The Baby-Sitters Club“ erzählt so raffiniert leicht vom Erwachsenwerden und von den Schwierigkeiten, den eigenen und den Ansprüchen anderer zu genügen, dass sie sich auf jeden Fall auch für Erwachsene lohnt.

Netflix, 3. Juli

Lesen Sie hier: „The Baby-Sitters Club“ – Nicht nur für Teenie-Mädchen ein Hit

Stateless

Das Seriendrama von und mit Cate Blanchett lässt in einem australischen Flüchtlingslager Schicksale aufeinanderprallen. Eine der Geschichten ist sogar fast wahr: die Deutsch-Australierin Cornelia Rau wurde zehn Monate lang unrechtmäßig in einem solchen Lager festgehalten. Obwohl der Sechsteiler kein Geheimnis daraus macht, was er von Australiens Asylpolitik hält, ist „Stateless“ keine moralinsaure Anklageschrift, sondern ein fein beobachtetes, gut besetztes Ensembledrama.

Netflix, 8. Juli

Lesen Sie hier: „Stateless“ auf Netflix – Cate Blanchett kämpft für Asylsuchende

Cursed

Falls Sie glauben, es seien bereits sämtliche Graphic Novels dieser Welt zu Serien verarbeitet worden, täuschen Sie sich: Neu im Angebot ist bei Netflix das Fantasydrama „Cursed“, das auf einem Buch von Frank Miller und Tom Wheeler beruht und von der jungen Heldin Nimue (Katherine Langford aus „13 Reason Why“) erzählt, die eine mysteriöse Gabe hat.

Netflix, 17. Juli

Perry Mason

Zwischen 1957 und 1966 spielte Raymond Burr über 200 Mal den Titelhelden der Gerichtsserie „Perry Mason“. Den Perry Mason, den einem nun die düstere HBO-Miniserie vorsetzt, hat allerdings keinerlei Ähnlichkeiten mit dem jovialen Strafverteidiger von damals. Matthew Rhys spielt einen schmierigen, zynischen Privatdetektiv, der im Los Angeles der 1930er Jahre in einem Entführungsfall ermittelt.

Sky, 31. Juli

Little Voice

Als eine Liebeserklärung an die vielfältige Musikszene New York Citys versteht sich dieses Coming-of-Age-Drama. Die von J. J. Abrams produzierte Serie erzählt von den ­romantischen Verwicklungen einiger musikalischer Talente, die alle letztlich danach streben, ihre eigene Stimme zu finden. In den Hauptrollen sind Brittany O’Grady, Shilina Bathina und Sean Teale zu sehen – und zu hören.

Apple TV+, 10. Juli

How To Sell Drugs Online Fast 2

Es ist nicht leicht, Drogenboss zu sein. Der Darknet-Online-Shop von Moritz, Lenny und Dan boomt zwar, doch wie bekommt man Geschäftemachen und Schulalltag unter einen Hut? Zudem werden die Teilzeit-Dealer von all den Problemen geplagt, die Teenager sonst so haben. Mehr als genug Stoff also für die zweite Staffel der Netflix-Serie aus Deutschland.

Netflix, 21. Juli

Gangs Of London

In Großbritannien ist diese Sky-Originalproduktion bereits ein Hit und wurde um eine zweite Staffel verlängert. Die Serie von Gareth Evans und Matt Flannery liefert Innenansichten aus einer kriminellen Organisation und erzählt davon, was passiert, wenn der mächtigste Gangster Londons, der 20 Jahre lang die Unterweltgeschäfte bestimmt hat, umgebracht wird.

Sky, 23. Juli

The Umbrella Academy 2

Netflix beschert uns ein Wiedersehen mit den sechs Super-Problemkindern, die sich Gerard Way, der einst Chef der Rockband My Chemical Romance war, ausgedacht hat. Zwar endete die erste Staffel der schrullig-sarkastischen Serie mehr oder weniger mit dem Weltuntergang, aber Serienmacher haben sich von solchen Kleinigkeiten ja noch nie abschrecken lassen, wenn es darum geht, eine Erfolgsgeschichte fortzusetzen.

Netflix, 31. Juli




Unsere Empfehlung für Sie