Streamingtipps für Juli 10 Serien, die Sie jetzt bei Netflix und Co. nicht verpassen sollten

Wie wäre es zum Beispiel mit „Schmigadoon“, „Scott & Huutsch“,  „Biohackers“ oder „Ich und die anderen“ (von links oben im Uhrzeigersinn)? Unsere Bildergalerie verrät, welche  Serien Sie in diesem Monat im Blick haben sollten. Foto: Apple TV+, Disney+, Netflix, Sky 11 Bilder
Wie wäre es zum Beispiel mit „Schmigadoon“, „Scott & Huutsch“, „Biohackers“ oder „Ich und die anderen“ (von links oben im Uhrzeigersinn)? Unsere Bildergalerie verrät, welche Serien Sie in diesem Monat im Blick haben sollten. Foto: Apple TV+, Disney+, Netflix, Sky

Unser Lieblingsfußballtrainer kehrt zurück, Monster schulen um, eine Polizeidogge ermittelt: Welche zehn Serien wir im Juli bei Netflix, Amazon, Disney+ und Co. empfehlen, erfahren Sie in unserer Bildergalerie.

Kultur: Gunther Reinhardt (gun)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Was bringt der Juli? In unserer Bildgalerie stellen wir die zehn interessantesten TV-Serien vor, die in diesem Monat bei Netflix, Amazon und Co. starten.

Erinnern Sie sich noch daran, wie Ian McShane, den man als Mr. Wednesday aus der Serie „American Gods“ kennt, sämtliche Fantasyfans gegen sich aufbrachte? Weil er vor der Ausstrahlung der sechsten „Game of Thrones“-Staffel nicht nur verriet, dass er einen Priester spielen, sondern auch eine totgeglaubte Figur zum Leben erwecken wird, spielte das Internet verrückt. Und dass er dann trotzig wurde und verkündete, „Get a fucking life. It’s only tits and dragons“, machte die Sache nicht besser.

Was hat „Game of Thrones“ erfolgreich gemacht?

War das wirklich das „Game of Thrones“-Erfolgsrezept? Nackte Brüste und Drachen? Offensichtlich nicht. Sonst hätte doch eine der zig Serien, die seither mit genau dieser Mischung versucht haben, am „Game of Thrones“-Erfolg anzuknüpfen, ein Hit werden müssen. Aber so leicht lassen sich Serienjunkies dann doch nicht ködern.

Gibt es andere Erfolgsrezepte? Wer im Streaminggeschäft auf Nummer sicher gehen will, macht zurzeit nichts verkehrt, wenn er von rebellierenden Teenagern erzählt oder hinter die Mauern altehrwürdiger Königshaus-Dynastien blickt. Coming-of-Age-Dramen und Aristokratenshows liegen im Trend. Die schwedische Serie „Young Royals“ (Netflix) macht deshalb alles richtig, denn sie ist beides auf einmal.

Ableger zu „Monster AG“, „Scott & Huutsch“ und „Der Equalizer“

Was aber eigentlich auch immer geht, sind Serien, die auf Filmen oder anderen Serien basieren: Disney+ schickt im Juli unter dem Namen „Monster bei der Arbeit“ ein Seriensequel des Pixar-Animationsfilms „Monster AG“ von 2001 und einen Ableger des Films „Scott & Huutsch“ von 1989 (ja, der mit Tom Hanks und der sabbernden Dogge) ins Rennen. Bei Sky läuft dagegen eine Neufassung des Thrillers „The Equalizier“, den es schon als Serie und als Kinofilmreihe gab.

► Lesen Sie in unserem Plus-Angebot: „Scott & Huutsch“ – Ein Polizist kommt auf den Hund

Serien-Neustarts im Überblick

Und natürlich ist es nie verkehrt, erfolgreiche (und gute) Serien einfach fortzusetzen. So kehren im Juli etwa die Autismusserie „Atypical“ (Netflix), die Fußballkomödie „Ted Lasso“ (Apple TV+) und der Freiburg-Thriller „Biohackers“ (Netflix) zurück.

► Lesen Sie in unserem Plus-Angebot: „Biohackers“ – Luna Wedler im Interview

► Lesen Sie in unserem Plus-Angebot: „Monster bei der Arbeit“ – Energiewende bei Pixars Ungeheuern

Wer dagegen lieber mal was ganz Neues sehen möchte, darf sich im Juli auf die Musicalserie „Schmigadoon“ (Apple TV+) oder auf das Verwirrspiel „Ich und die anderen“ (Sky) freuen. Was Ian McShane von diesen Serien hält, ist leider noch nicht bekannt.

► Lesen Sie in unserem Plus-Angebot: „Schmigadoon“: Hilfe, wo geht es hier raus dem dem Musicalland?

Diese und alle weiteren Streamingserien, die Sie im Juli nicht verpassen sollten, stellen wir in unserer Bildergalerie samt Trailern vor. Viel Spaß beim Durchklicken und Serienschauen!




Unsere Empfehlung für Sie