Streit um Prüfungsaufgaben Mathe-Abi-Noten im Saarland werden verbessert

Von red/dpa 

Schülerinnen und Schüler im Saarland können wohl mit besseren Abiturnoten rechnen: Im Zuge des Streits um die Prüfungsaufgaben soll die Bewertungstabelle entsprechend angepasst werden.

Das Abitur bereitet vielen Schülern Kopfzerbrechen. Foto: dpa
Das Abitur bereitet vielen Schülern Kopfzerbrechen. Foto: dpa

Saarbrücken - Im Streit um die Prüfungsaufgaben beim diesjährigen schriftlichen Mathe-Abitur können saarländische Schüler jetzt mit besseren Noten rechnen: Die Arbeiten sollten nach einer leicht „milderen“ Bewertungstabelle gewertet werden, sodass sich die Note um rund einen Notenpunkt erhöhe, teilte das Bildungsministerium am Freitag in Saarbrücken mit. Die Erstkorrekturen hätten gezeigt: Die Klausuren seien im „Anforderungsniveau anspruchsvoll, aber noch angemessen“, jedoch „insgesamt etwas zu umfangreich“ gewesen.

Zudem hätten Schüler, die die Klausur auf grundlegendem (G-Kurs) oder erhöhtem Niveau (E-Kurs) geschrieben haben, ohnehin Gelegenheit, im Rahmen einer mündlichen Prüfung ihre Note zu verbessern. Die Schüler hatten sich in einer Online-Petition wegen des Mathe-Abiturs an das Bildungsministerium gewandt. Auch in etlichen anderen Bundesländern hatten sich Tausende Schüler über den Schwierigkeitsgrad beschwert.




Unsere Empfehlung für Sie