Studie zu Corona-Ansteckung Alle Kitas sollen bis Ende Juni wieder öffnen

Von Arnold Rieger 

Das Land hat Erkenntnisse, wonach Kinder bis zehn Jahre als Corona-Überträger nur eine untergeordnete Rolle spielen. Auch Grundschulen in Baden-Württemberg sollen wieder öffnen.

Bisher hat nur ein Teil der Kitas geöffnet – das soll sich bis Ende Juni ändern. Foto: dpa/Sebastian Kahnert
Bisher hat nur ein Teil der Kitas geöffnet – das soll sich bis Ende Juni ändern. Foto: dpa/Sebastian Kahnert

Stuttgart - Die Kitas im Land sollen bis spätestens Ende Juni wieder vollständig öffnen. Dies plant nach Informationen unserer Zeitung die Landesregierung auf der Grundlage einer medizinischen Studie zur Übertragbarkeit von Covid-19 durch Kinder. „Danach gibt es Signale, wonach Kinder bis zehn Jahre als Überträger eine untergeordnete Rolle spielen“, sagte Kultusministerin Susanne Eisenmann unserer Zeitung. Die Studie wird gegenwärtig von den Unikliniken Heidelberg, Tübingen, Freiburg und Ulm erstellt. Nun liegen offenbar erste Ergebnisse vor. Der für die weitere Öffnung notwendige Rechtsrahmen soll laut Eisenmann in Zusammenarbeit mit den Kommunen und den Trägerverbänden erarbeitet werden.

Auch an eine weitere Öffnung der Grundschulen ist gedacht. „Mit diesen Schritten bieten wir Familien mit kleineren Kindern eine echte Perspektive“, sagte Eisenmann. Allerdings müsse die Öffnung von Kitas und Grundschulen gründlich vorbereitet werden, denn einige der Lehrerinnen und Lehrer sowie der Erzieherinnen und Erzieher zählten zu Risikogruppen. Ziel sei es, diesen eine regelmäßige Testung zu ermöglichen.

Unsere Empfehlung für Sie