Stuttgart 25-Jährige sexuell belästigt – Zeugen gesucht

Von red 

An der S-Bahn-Haltestelle Feuerbach spricht ein Unbekannter eine 25-Jährige an. Kurze Zeit später greift er ihr ins Gesicht und versucht, sie zu küssen. Die Polizei sucht Zeugen.

In Stuttgart ist es zu einer sexuellen Belästigung gekommen (Symbolbild). Foto: dpa
In Stuttgart ist es zu einer sexuellen Belästigung gekommen (Symbolbild). Foto: dpa

Stuttgart - Zu einer sexuellen Belästigung ist es am Dienstagabend gegen 21.50 Uhr in der S-Bahnhaltestelle Stuttgart-Feuersee gekommen. Nach Angaben der Polizei setzte sich eine bislang unbekannte männliche Person auf einer Wartebank dicht neben eine 25-jährige Reisende und sprach sie in deutscher Sprache mit Akzent an.

Nachdem die Frau dies offenbar nicht erwiderte und auf ihr Tablet schaute, griff der Unbekannte ihr mit beiden Händen an den Kopf und versuchte sie zu küssen. Nachdem die 25-Jährige geistesgegenwärtig ihren Kopf wegzog, kam es in der Folge zu einer Berührung an deren linken Gesichtshälfte. Während die Reisende nach dem Vorfall aufstand und in Richtung Ausgang lief, soll der mutmaßliche Täter an einem Snackautomaten randaliert haben. Die 25-Jährige schloss sich daraufhin einem Pärchen an, welches gegen 22.10 Uhr mit einer S-Bahn der Linie S1 in Richtung Böblingen fuhr.

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Der unbekannte Mann stieg daraufhin ebenfalls in die S-Bahn ein, starrte die Frau an und rief ihr noch zwei weitere Male in englischer Sprache zu, bevor er mutmaßlich an der Haltestelle Schwabstraße die S-Bahn verließ. Hierbei soll er noch versucht haben, aus etwa drei Metern Entfernung, den Inhalt seiner Getränkedose auf die 25-Jährige zu schütten.

Der Unbekannte wird als etwa 1,80 Meter groß, mit fünf bis zehn Zentimeter langen, dunklen Haaren und südländischem Phänotyp beschrieben. Er sprach die englische sowie deutsche Sprache mit Akzent. Zur Tatzeit soll er mit einer dunklen Jacke, einer dunklen Hose, sowie Sportschuhen bekleidet gewesen sein.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen, insbesondere nach dem Pärchen, welches in Böblingen ausgestiegen sein soll. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 0711/870-350 entgegengenommen.

Sonderthemen