Stuttgart aktiv Die heimlichen Hüter des Stadtbezirks

Regelmäßig treffen sich die Mitglieder der Schutzgemeinschaft im Naturschutzgebiet „Unteres Feuerbachtal“ zur Biotoppflege. Foto: privat
Regelmäßig treffen sich die Mitglieder der Schutzgemeinschaft im Naturschutzgebiet „Unteres Feuerbachtal“ zur Biotoppflege. Foto: privat

Der Bürgerverein Schutzgemeinschaft Mühlhausen möchte mitreden und mitgestalten.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Mühlhausen - Seit mehr als 40 Jahren setzt sich der Bürgerverein Schutzgemeinschaft Mühlhausen für die Belange der Bewohner des Stadtbezirks ein. „Gegründet wurde der Verein im Jahr 1969 von zwölf Bürgern, die den Bau einer Altölverbrennungsanlage auf dem Gelände des Hauptklärwerks verhindern wollten“, sagt die langjährige erste Vorsitzende, Waltraud Mönch. Und schon das erste Projekt der Schutzgemeinschaft war von Erfolg gekrönt. Die Anlage wurde nicht errichtet.

„Wir haben uns dann weiter vehement dafür eingesetzt, dass die Gerüche aus dem Klärwerk die Mühlhäuser nicht zu stark tangieren“, ergänzt der Vorsitzende Heinz Morhard. Ein Schornstein sei daraufhin gebaut und die bestehenden seien erhöht worden. Auch die Vorklärbecken seien mittlerweile abgedeckt, so dass sich die Beharrlichkeit des Vereins ausgezahlt habe.

Ähnliche Erfolge erzielte die Schutzgemeinschaft bei Projekten, die dem Bezirk mehr Verkehr und vor allem auch mehr Lärm eingebracht hätten. Der Bürgerverein war Teil des Widerstands gegen den Nord-Ost-Ring oder setzte sich für eine Lärmschutzwand entlang der Aldinger Straße ein.

Verein hat Patenschaften übernommen

„In den vergangenen Jahren haben wir dann weiterhin in der Umwelt- und Landschaftspflege Schwerpunkte gesetzt“, sagt Waltraud Mönch. In der von der Stadt Stuttgart angestoßenen Biotopvernetzung nehme man einen aktiven Part ein. „Wir haben uns beispielsweise dem historischen Viehwegle angenommen“, sagt Morhard. Der alte Pfad, der im Naturschutzgebiet „Unteres Feuerbachtal“ von Mühlhausen nach Kornwestheim führt, wird von Mitgliedern der Schutzgemeinschaft ein- bis zweimal pro Jahr freigeschnitten.

„Zudem haben wir auch die Patenschaft für das ehemalige Sandfang-Wärterhäuschen am Feuerbach in der Bachhalde übernommen“, sagt Waltraud Mönch. „Es hätte eigentlich abgerissen werden sollen. Das konnten wir aber nicht zulassen.“ Nun diene das Gebäude der Schutzgemeinschaft und anderen der Umwelt verbundenen Vereinen, um dort beispielsweise Geräte für ihre ehrenamtliche Arbeit abzustellen. „Wir sind aber offen für alle Belange aus der Bürgerschaft“, sagt Morhard. So habe sich der Verein auch schon für mehr und attraktivere Spielflächen für Kinder und Jugendliche im Stadtbezirk eingesetzt oder sich um den Umbau der Unterstellhalle auf dem Mühlhäuser Friedhof gekümmert.

Darüber hinaus widme sich die Schutzgemeinschaft intensiv der Ortsgeschichte. Zwei Heimatbücher hat der Verein, der auch für das Ortsarchiv verantwortlich zeichnet, mittlerweile schon herausgebracht. In enger Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Hofen entstand im Jahr 2006 auch eine Freizeitkarte. Spaziergängern und Wanderern werden rund 20 größere und kleinere Routen aufzeigt, die durch den gesamten Bezirk mit seinen fünf sehr unterschiedlichen Stadtteilen führen.

Hier noch einige Daten zur Schutzgemeinschaft:

Hier noch einige Daten zur Schutzgemeinschaft:

Anschrift
: Schirmerstraße 28, 70378 StuttgartTelefon
: 53 35 08Mail:
morhard@gmx.netHomepage
: www.bv-muehlhausen.deVorsitzender:
Heinz Morhard Gründungsjahr:
1969 Mitgliederzahl
: 145

Hier finden Sie weitere Vereine in Ihrer Nachbarschaft: www.stuttgart.de./item/show/16686

Unsere Empfehlung für Sie