Stuttgart-Botnang Der Gemeinderat stimmt den Marktplatz-Plänen zu

Von Torsten Ströbele 

Die Fläche im Zentrum des Bezirks soll im Sommer kommenden Jahres umgestaltet sein – pünktlich zum Straßenfest, das 2017 nach einer mehrjährigen Pause wieder stattfinden soll.

Rund 1,1 Millionen Euro stehen zur Verfügung, um die Fläche zwischen der Grieg- und der Eltinger Straße neu gestalten zu können. Foto: Torsten Ströbele
Rund 1,1 Millionen Euro stehen zur Verfügung, um die Fläche zwischen der Grieg- und der Eltinger Straße neu gestalten zu können. Foto: Torsten Ströbele

Stuttgart-Botnang - Die Pläne für den neuen Marktplatz in Botnang stehen fest. Anfang des Jahres hat sie der Bezirksbeirat abgesegnet. Vor kurzem gab nun auch der Gemeinderat sein positives Votum ab und beauftragte gleichzeitig das Büro Dr.-Ing. Heinrich GmbH Planungsgesellschaft aus Waiblingen mit der Bauleitung. Die Firma weise eine große Erfahrung und Fachkenntnis bei der Umgestaltung von innerstädtischen Plätzen auf, schreibt Technikbürgermeister Dirk Thürnau in der Vorlage an die Stadträte.

Insgesamt stehen rund 1,1 Millionen Euro zur Verfügung, um den Marktplatz umzugestalten. Die Entwürfe hierzu stammen vom Landschaftsarchitekturbüro Koeber. Die Fläche zwischen der Grieg- und der Eltinger Straße soll künftig vor allem multifunktional zu nutzen sein. Das haben sowohl die Botnanger Vereine als auch die Bezirksbeiräte mit großer Mehrheit gefordert. Um dem Wunsch nachzukommen, war es allerdings notwendig, zwölf Bäume zu fällen – drei Baumhaseln und neun Platanen. Ein einzelner Baum in Richtung Griegstraße und vier Platanen zur Eltinger Straße hin bleiben erhalten. Zudem soll ein neuer Baum gepflanzt werden.

Auch einen neuen Belag wird es geben – ein sogenanntes Steinparkett in einem warmen Farbton. Für die Kinder ist eine Spielskulptur mit dem Namen „Apfel und Birne“ vorgesehen. Sie sei aus starkem Blech mit einer ornamentalen Lochung, schreibt Thürnau. So könnten die Kinder durch die Skulptur krabbeln und hätten gleichzeitig auch einen Rückzugsort.

Auch die Straßen um den Marktplatz herum werden umgestaltet

Auch das Thema Wasser wird eine Rolle spielen. Der Wäscherbrunnen auf dem Marktplatz wird zwar abgebaut, aber durch einen neuen, etwa sechs Meter langen Brunnen aus Sandstein ersetzt. Ebenfalls aus Sandstein wird die neue sogenannte Ruhbank sein, die der Botnanger Ortsverein des Schwäbischen Albvereins gespendet hat. Sie wird in unmittelbarer Nähe zum Brunnen aufgestellt. „Ruhbänke finden sich in der Landschaft um Stuttgart und dienten Wandersleuten in alten Zeiten als Ruhe- und Vesperplatz“, schreibt Thürnau in der Vorlage.

Umgestaltet wird auch der Bereich, in dem sich derzeit noch das Toilettenhaus befindet. Die WC-Anlage wird in die Grünfläche an der Ecke Reger-/Eltinger Straße verlegt. Als Sichtschutz zum Marktplatz wird ein sogenannter Paravan aufgestellt. Er ist etwa 18 Meter lang, 2,10 Meter hoch und besteht aus exakt 156 bronzierten Metallstäben.

Der neue Marktplatz soll im Sommer kommenden Jahres – pünktlich zum Botnanger Straßenfest – eingeweiht werden. Damit solche Veranstaltungen künftig etwas unkomplizierter durchgeführt werden können, wird es auf dem Marktplatz künftig zusätzliche Stromanschlüsse geben. Auch an Frisch- und Abwasserleitungen wird gedacht. Zudem können die Beschicker des Wochenmarktes nach der Umgestaltung der Fläche separate Stromanschlüsse an den fünf neuen Leuchtmasten nutzen.

Neben den Arbeiten am Marktplatz finden außerdem ab September auch rund um die Fläche Umbaumaßnahmen im Straßenraum statt. „Die Griegstraße wird im Bestand erneuert und um Gehwegnasen zur besseren Querung sowie um sechs Bäume ergänzt“, schreibt Thürnau. Zudem wird die an manchen Stellen zu breite Fahrbahn der Eltinger Straße angepasst. Vor allem im Bereich der Einmündungen zur Himmerreich- und Nöllenstraße seien die Gehwege zu schmal, sagt der Technikbürgermeister. Nach dem Umbau sei die Eltinger Straße dann einheitlich 6,5 Meter breit. Bis Frühjahr 2018 sollen auch diese Arbeiten beendet sein. Dafür stehen noch einmal rund 1,35 Millionen Euro bereit.




Unsere Empfehlung für Sie