Stuttgart Neues aus dem Verkehrsdschungel

Von Jürgen Löhle 

Verkehrsschilder sollen ja eigentlich der Orientierung helfen – und wenn möglich auf den ersten Blick verständlich. Dass das nicht immer funktioniert zeigt derzeit ein Schild an der Staatsgalerie in Stuttgart.

Alles klar? Stuttgarts Verkehr ist nicht immer ganz einfach Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Alles klar? Stuttgarts Verkehr ist nicht immer ganz einfach Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Dass Stuttgarts Verkehr rund um den Bahnhof gefühlt seit 20 Jahren etwas kompliziert ist – nun ja, das ist geschenkt. Aber man muss nicht verzweifeln, zumindest wer das Parkhaus der Staatsgalerie verlässt, bekommt seit einiger Zeit sehr, sehr ausführlich beschildert, wie er wo hinkommt. Natürlich braucht man sehr viel Zeit zum Lesen, ein Studium der Kartografie wäre auch nicht schlecht, und wie man nach Paris kommt, steht da leider auch nicht. Aber sonst ist doch alles prima.

Was bedeuten die Pfeile?

Und man erfährt ja sogar Neues aus dem Stuttgarter Verkehrsdschungel. Wer von der Staatsgalerie Richtung Heilbronn fährt, knallt zum Beispiel erst einmal auf eine grüne Mauer – sagt das Schild. Aber keine Bange, die Mauer gibt es nicht. Zumindest noch nicht. Spannend bleibt auch noch die Frage, was die drei kleinen Pfeile ganz unten bedeuten sollen? Ungleicher Reißverschluss? Oder doch: bitte alle frontal zusammenstoßen? Bis zur Klärung gilt: bitte einordnen.

Sonderthemen