Stuttgart-Nord Ladendieb kehrt zum Tatort zurück, um seine Tasche zu holen

Von red 

Ein Mann will Joghurt in einem Supermarkt klauen, wird erwischt und tritt einer Angestellten ans Schienbein, muss seine Beute aber da lassen. Später kommt er wieder, um seine Sporttasche abzuholen.

Der Dieb lief der Polizei fast in die Arme, als er zum Tatort zurückkehrte. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Der Dieb lief der Polizei fast in die Arme, als er zum Tatort zurückkehrte. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Stuttgart - Ein 29-Jähriger ist am Samstagnachmittag laut Polizei nach einem Ladendiebstahl in einem Lebensmittelgeschäft in Stuttgart-Nord ertappt worden. Der Mann steckte demnach gegen 16 Uhr Joghurt im Wert von etwa 30 Euro in seine mitgebrachte Sporttasche und passierte den Kassenbereich, ohne zu bezahlen. Als er danach von der 61-jährigen Angestellten darauf angesprochen wurde, soll er ihr gegen das Schienbein getreten und versucht haben, sie zu schlagen. Währenddessen zerrten beide offenbar an der Tasche.

Als zwei unbekannte Männer der Frau zu Hilfe gekommen sein sollen, ließ der Dieb los und flüchtete, wobei er der Frau zurief, zurückzukommen, um seine Tasche zu holen. Als er dieses Versprechen nach 45 Minuten wahr machte, konnte der Täter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden, die den Fall aufnahm.

Sonderthemen