Stuttgart-Ost Wagenburgtunnel nach Unfall gesperrt

Von red/dja 

Am Mittwochmittag ist ein Mercedesfahrer im Wagenburgtunnel Richtung Innenstadt unterwegs. Offenbar erkennt er den Stau dort zu spät und fährt auf einen VW auf. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Der Mercedes erkennt den Stau im Wagenburgtunnel offenbar zu spät. Foto: SDMG
Der Mercedes erkennt den Stau im Wagenburgtunnel offenbar zu spät. Foto: SDMG

Stuttgart - Bei einem Auffahrunfall in der Wagenburgstraße (Stuttgart-Ost) sind am Mittwochmittag drei Personen leicht verletzt worden. Es entstand ein Schaden von zirka 10.000 Euro.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 59- jähriger Mann gegen 13 Uhr mit seinem Mercedes im Wagenburgtunnel Richtung Stadtmitte. Offenbar erkannte er den Stau zu spät und fuhr auf einen VW Touran, der mit zwei erwachsenen Frauen und drei Kindern besetzt war, auf. Der 59-jährige mutmaßliche Unfallverursacher und seine 59-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Die 33-jährige Fahrerin des Touran wurde ebenfalls leicht verletzt. Deren Beifahrerin und die drei Kinder im Alter von einem, drei und sieben Jahren blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme war der Wagenburgtunnel auf dem betroffenen Fahrstreifen für zirka eine Stunde gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.




Unsere Empfehlung für Sie