Stuttgart und Region Das Wetter im Südwesten zeigt sich zweigeteilt

Von red/dpa/lsw 

In den kommenden Tagen bekommt es Baden-Württemberg mit wechselhaftem Wetter zu tun. Am Freitag könnte es derweil verstärkt regnen.

Für die Baden-Württemberger warten noch ein paar Sonnenstunden. Foto: dpa/Sebastian Kahnert
Für die Baden-Württemberger warten noch ein paar Sonnenstunden. Foto: dpa/Sebastian Kahnert

Stuttgart - Wolken und Regen im Norden, Sonnenschein im Süden: Das Wetter zeigt sich in den nächsten Tagen in Baden-Württemberg zweigeteilt. Am Mittwoch komme im südlichen Teil Baden-Württembergs von Mittag an zunehmend die Sonne hervor, im Norden bleibe es eher bedeckt, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Während der Süden trocken bleibe, müsse der Norden mit gelegentlichen Regenschauern rechnen.

Ähnlich ungleich sind die Wetteraussichten für die Landesteile auch am Donnerstag. Insbesondere im Südosten sei die Chance auf viel Sonnenschein hoch, sagte der Meteorologe. Am Freitag könne es auch im Süden vereinzelt regnen. Die erwarteten Höchstwerte dazu liegen in den nächsten Tagen bei rund 14 Grad im Bergland, 17 Grad in Oberschwaben und 21 Grad am Oberrhein.