Stuttgart-Weilimdorf Große Wasserfontäne nach Unfall mit einem Hydranten

Von  

Am Dienstagnachmittag übersieht ein Paketzusteller in Stuttgart-Weilimdorf beim Rückwärtsfahren einen Hydranten. Daraufhin schießt eine zehn Meter hohe Wasserfontäne in die Luft. Die Straße muss kurzzeitig gesperrt werden.

Das Wasser sprudelte etwa eine Stunde lang, bevor es abgeschaltet wurde. Foto: Andreas Rosar
Das Wasser sprudelte etwa eine Stunde lang, bevor es abgeschaltet wurde. Foto: Andreas Rosar

Stuttgart-Weilimdorf - Eine große Wasserfontäne hat am Dienstagnachmittag in Stuttgart-Weilimdorf für Aufsehen gesorgt. Gegen 14.30 Uhr setzte ein 31-jähriger Paketzusteller in der Solitudestraße bei der Stadtbahnhaltestelle Wolfbusch zurück. Dabei übersah der Mann einen Hydranten. Es kam zum Zusammenstoß. Das teilte die Polizei auf Nachfrage mit.

„Daraufhin gab es eine etwa zehn Meter hohe Wasserfontäne“, sagte eine Sprecherin der Polizei. Die Beamten rückten aus und mussten die Straße vorübergehend sperren. Nach etwa einer Stunde war das Wasser abgestellt und der Verkehr konnte wieder normal rollen.




Unsere Empfehlung für Sie