Stuttgarter Kickers gegen 1. FC Rielasingen-Arlen Mijo Tunjic erzielt Doppelpack bei deutlichem Heimsieg

Von  

Die Stuttgarter Kickers haben in der Fußball-Oberliga ihren ersten Sieg gefeiert. Gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen gewann die Blauen deutlich mit 4:0 – auch dank Stürmer Mijo Tunjic.

Mijo Tunjic war gegen den 1. FC Rieslasingen-Arlen der Mann des Spiels. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch 5 Bilder
Mijo Tunjic war gegen den 1. FC Rieslasingen-Arlen der Mann des Spiels. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Stuttgart - Erfolgreicher Heimspielauftakt für die Stuttgarter Kickers: Die Blauen gewannen am Samstag am zweiten Spieltag der Fußball-Oberliga deutlich mit 4:0 (2:0) gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen. Wie nach seiner Einwechslung vergangene Woche in Ravensburg, wo die Kickers nach einen 0:2-Rückstand noch ein Unentschieden erkämpfen konnten, zeigte Torjäger Mijo Tunjic erneut, wie wichtig er für die Mannschaft von Trainer Ramon Gehrmann ist.

Bereits in der vierten Spielminute brachte der 32-Jährige, der in der Vorbereitung lange wegen eines Zehenbruchs fehlte, die Degerlocher nach Vorarbeit von Markus Obernosterer in Front. Schon eine Minute zuvor hätte es im Kasten der Gäste vom Bodensee klingeln können – Cristian Giles scheiterte jedoch am Gäste-Torwart Dennis Klose. Doch auch die Südbadener versteckten sich nicht und hatten in der achten Minute die erste gefährliche Situation vor dem Tor der Blauen. Torwart Thomas Bromma musste sich nach einem Kopfball von Ex-Kickers-Spieler Daniel Niedermann ordentlich strecken.

Mijo Tunjic erzielt Doppelpack

Im Gegenzug hatte Obernosterer das 2:0 auf dem Fuß. Nachdem er Keeper Klose schon umkurvt hatte, schob er den Ball jedoch am Kasten vorbei. Bei angenehmen Temperaturen entwickelte sich auf der Waldau ein munteres Spiel. In der 23. Minute war es Abwehrchef Denis Zagaria, der nach einem Freistoß am gut reagierendem Gäste-Torwart scheiterte.

In der 37. Minute fiel dann das 2:0 für den Stuttgarter Oberligisten. Nach einem Ballverlust der Gäste kurz vor dem eigenen Strafraum, schickte Markus Obernosterer David Kammerbauer, der mit einer flachen Flanke Mijo Tunjic bediente – der Kapitän musste nur noch einschieben. „Mijo hat heute ein super Spiel gemacht – auch in der Defensive hat er toll mitgearbeitet. Die Binde beflügelt ihn“, so Trainer Ramon Gehrmann. Kurz vor der Pause zeigte Schiedsrichter Hafes Gerspacher zum Unverständnis der Fans nach einem Zweikampf zwischen Zagaria und Nico Kunze auf den Elfmeterpunkt. Der Gefoulte trat selbst an – konnte Keeper Bromma mit seinem Schuss in die linke Ecke jedoch nicht überwinden.

Markus Obernosterer setzt Schlusspunkt

Nach der Pause schlichen sich bei den Kickers Unachtsamkeiten ein. Eine davon hätte der 1. FC Rielasingen-Arlen um ein Haar genutzt. Gian-Luca Wellhäuser traf in der 51. Minute per Kopf jedoch nur die Latte. Insgesamt gelang den Blauen im Laufe der zweiten Hälfte weniger als in Halbzeit eins. Symptomatisch dafür setzte der „fleißige“ Cristian Giles nach schöner Vorarbeit von Obernosterer den Ball aus guter Position über den Kasten.

In der 62. Minute wurde der Mann des Spiels – Mijo Tunjic – mit Standing Ovations und Sprechchören verabschiedet. David Braig kam in die Partie. Die Kickers steigerten sich Mitte der zweiten Hälfte wieder und erzielten folgerichtig in der 78. Minute die Vorentscheidung. Benedikt Landwehr traf nach Vorarbeit vom eingewechselten Noah Lulic zum 3:0. „Für Benedikt freue ich mich sehr. Er hat seine überragende Leistung mit einem Tor belohnt“, so Gehrmann.

Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte der Österreicher Markus Obernosterer nach einer schönen Einzelleistung in der Nachspielzeit. Bereits am Mittwoch steht für die Mannschaft von Trainer Ramon Gehrmann die nächste Partie in der Oberliga an. Dann treffen sie auswärts um 18 Uhr auf die TSG Backnang. Der mit einer Schürfwunde ausgewechselte Denis Zagaria wird dann auch wieder dabei sein.




Unsere Empfehlung für Sie