Stuttgarter Kickers Münster bestätigt Braun-Transfer

Von pma 

Die Stuttgarter Kickers müssen nun definitiv ohne Sandrino Braun planen. Der SC Preußen Münster bestätigte den Transfer auf seiner Homepage. Zwei Ex-Blaue könnten Braun folgen.

Sandrino Braun spielt künftig für Preußen Münster. Foto: Pressefoto Baumann
Sandrino Braun spielt künftig für Preußen Münster. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - „Keiner vom Verein hat mit mir wegen einer Verlängerung meines auslaufenden Vertrags geredet. Da muss man sich Gedanken machen“, sagte der Mittelfeldspieler Sandrino Braun gegenüber unserer Zeitung und bestätigte den angestrebten Wechsel zu Ligakonkurrent Preußen Münster, wo der ehemalige Trainer der Stuttgarter Kickers Horts Steffen mittlerweile wirkt. Steffen hatte sich bereits Tobias Rühle von der SG Sonnenhof Großaspach geschnappt, der auch schon für die Stuttgarter Kickers die Fußballschuhe schnürte. Nun ist Brauns Wechsel perfekt. Münster bestätigte jenen auf der vereinseigenen Homepage. „Sandrino kann dem eigenen Mittelfeld durch sein gutes strategisches Spiel eine große Stabilität verleihen. Darüber hinaus ist er jemand, der mit einer hohen Intensität auf dem Platz steht. Wir erhoffen uns von Sandrino, dass er die neue Spielidee, die etabliert werden soll, transportieren kann, da er unter Horst Steffen schon zu Kickers-Zeiten ein wichtiger Baustein war“, gibt sich Sportvorstand Carsten Gockel von den Qualitäten des neuen Mittelfeldspielers überzeugt.

Folgen Rizzi und Ristic?

Zwei weitere ehemalige Blaue sind ebenfalls auf der Münsteraner Liste und könnten bald folgen. Michele Rizzi wird die SG Sonnenhof verlassen und wird heftig von Münster umworben. Und Steffens ehemaliger Co-Trainer Sreto Ristic könnte der nächste sein. Er ist in gleicher Funktion in Münster im Gespräch (wir berichteten). Dafür spricht auch, dass Münster heute den bisherigen Co-Trainer Babacar N´ Diaye offiziell verabschiedet hat.




Unsere Empfehlung für Sie