Am Dienstagabend kommt es in einem Wohnhaus im Stuttgarter Norden zu einer Rauchentwicklung. Die Rettungskräfte können eine Person nur noch tot bergen.

Stuttgart - Am Dienstagabend sind Rettungskräfte gegen 20 Uhr in den Stuttgarter Norden gerufen worden. Aus dem ersten Stock eines mehrstöckigen Wohnhauses in der Robert-Mayer-Straße quoll Rauch, wie die Polizei mitteilte.

Dabei fanden die Rettungskräfte eine tote Person in einer Wohnung im ersten Stock. Laut Polizei deutete zunächst alles auf einen Brand hin, ein genaueres Bild hätten sich die Beamten aufgrund des gegen 22 Uhr nach wie vor starken Rauchs in der Wohnung noch nicht machen können. Die Brandursache bleibt weiter unklar.

Feuerwehr gibt weitere Details bekannt

Zwischenzeitlich hat die Feuerwehr einige weitere Details bekannt gegeben. Demnach handelt es sich bei der verstorbenen Person um eine Frau. Alarmiert wurden die Rettungskräfte aus einer angrenzenden Wohnung, von der aus die Rauchentwicklung wahrgenommen wurde.

Die Feuerwehr sei sechs Minuten nach Eingang des Notrufs am Brandort eingetroffen, öffnete die Wohnungstür und begann die Suche nach der vermissten Person und mit der Brandbekämpfung. Zwei Trupps mit Atemschutzausrüstung und einem Löschrohr seien im Einsatz gewesen. Nach kurzer Suche wurde die Bewohnerin leblos aufgefunden. Auch ein ebenfalls alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Um 20.35 Uhr war das Feuer gelöscht. Anschließend seien laut Feuerwehr die angrenzenden Wohnungen auf eine mögliche Gefahren durch Rauch kontrolliert und das Gebäude belüftet worden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart-Nord Leiche