Stuttgarter Wilhelmspalais Stadtmuseum öffnet am 14. April

Seit September 2017 ist das Wilhelmspalais nach einem Totalumbau im Inneren wieder für Veranstaltungen genutzt worden. Von Mitte April an wird es wirklich Stadtmuseum mit geschichtlichen Ausstellungen sein. Foto: dpa
Seit September 2017 ist das Wilhelmspalais nach einem Totalumbau im Inneren wieder für Veranstaltungen genutzt worden. Von Mitte April an wird es wirklich Stadtmuseum mit geschichtlichen Ausstellungen sein. Foto: dpa

Jetzt ist der Termin fixiert, wann die Stuttgarter zum ersten Mal die neue Dauerausstellung zur Stadtgeschichte besichtigten können und die erste Sonderausstellung. Deren Thema ist allerdings vorerst noch Geheimsache.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Für die Eröffnung des Stadtmuseums mit seinen Ausstellungen steht der Termin jetzt fest. Es wird am Samstag, 14. April, um 10 Uhr, im umgebauten und seit September bereits für diverse Veranstaltungen genutzten Wilhelmspalais seiner eigentlichen Bestimmung übergeben. Insgesamt sind neun „Eröffnungsfesttage“ vorgesehen. In dieser Zeit kann man sich bei freiem Eintritt und einem vielseitigen Veranstaltungsprogramm überall in der neuen Einrichtung umschauen, deren offizieller Namen lautet: „Das Stadtpalais - Museum für Stuttgart“. In einer Pressemitteilung schrieben Direktor Torben Giese und seine Mitarbeiter: „Hier können Wut- und Mutbürger, Kinder und die Generation Y, Szenegänger und Bildungsbürger, Stuttgart-Neulinge und Kessel-Profis gemeinsam feiern, zuhören, schauen, mitmachen, lernen, verstehen, sich vernetzen und die Geschichte, Zukunft und Gegenwart der Stadt diskutieren und gestalten.“

Später bezahlen Erwachsene für den Besuch der Sonderausstellung

Die Dauerausstellung sowie die erste Sonderausstellung werden am 14. April erstmals zu besichtigen sein. Die ständige Ausstellung trägt den Titel „Stuttgarter Stadtgeschichten“ und behandelt die Geschichte der Stadt vom 19. Jahrhundert an. Das Thema der ersten Sonderausstellung ist noch geheim. Nach den Eröffnungstagen sollen Kinder und Jugendliche weiterhin alle Ausstellungen und Aktionsflächen gratis besuchen können, Erwachsene immerhin die ständige Ausstellung.




Unsere Empfehlung für Sie