„Tatort“-Vorschau aus Berlin Mama putzt nach der Sexparty

Die Kommissare Rubin (Meret Becker, li.) und Karow (Mark Waschke, re.) befragen die Mutter (Jule Böwe) des tatverdächtigen Dennis in der Folge „Die Kalten und die Toten“, dem neuen „Tatort“ aus Berlin. Foto: rbb/ARD Degeto/Aki Pfeiffer 12 Bilder
Die Kommissare Rubin (Meret Becker, li.) und Karow (Mark Waschke, re.) befragen die Mutter (Jule Böwe) des tatverdächtigen Dennis in der Folge „Die Kalten und die Toten“, dem neuen „Tatort“ aus Berlin. Foto: rbb/ARD Degeto/Aki Pfeiffer

Starkes Psychodrama: „Die Kalten und die Toten“, der neue „Tatort“ aus Berlin mit Meret Becker und Mark Waschke als Ermittler.

Leben: Nicole Golombek (golo)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Dennis (Vito Sack) hatte eine anstrengende Nacht. Sex mit der Freundin und einer jungen Frau, die sie über eine Dating-App kennengelernt haben. Jetzt hängt er geschafft und verkatert in der Wohnung der Eltern herum und nölt, Mama (Jule Böwe) soll gefälligst das Chaos nach seiner Sexparty wegputzen. Macht sie auch und findet neben kaputten Flaschen und Klamotten – Blut. Das Zeug packt sie in eine Tüte, verstaut es an einem sicheren Ort.

Das ist mal echte Mutterliebe. Oder doch nicht? Immerhin vernichtet sie die Sachen nicht, so viel Polizistinnenwürde bewahrt sie sich. Und als sie erfährt, dass zweihundert Meter von der Wohnung des geliebten Sohnemanns eine nackte junge Frau tot und mit zerschmettertem Gesicht aufgefunden wird, wird sie noch nervöser als ohnehin schon.

Tatort heute Handlung

Drehbuchautor Markus Busch wagt sich an gesellschaftlich sensible Themen – fatale Mutterliebe, Menschen, die sexuelle Freiheit mit Rücksichtslosigkeit verwechseln. Interessant ist dieser Berliner „Tatort“ auch, weil hier mehrere Mütter die Schwächen ihrer Kinder ignorieren.

Und die Ermittler Karow (Mark Waschke) und Rubin (Meret Becker), die keine Beweise haben, versuchen es mit Psychospielchen, rücken den Verdächtigen dauernd auf die Pelle. Auch der neue Assistent, ein cooler Kerl im Rollstuhl mit ausländischem Namen (Tan Caglar agiert hier als Malik Aslan), fügt sich gut ein ins meist missgelaunte bis wütende Team.

So wird „Die Kalten und die Toten“, gedreht an schäbig-schicken, oft menschenleeren Orten im verschneiten Berlin, auch dank des kalten Lichtes und der melancholisch fatalistischen Stimmung, in der Regie von Torsten C. Fischer zu einem atmosphärisch starken Psychodrama.

Der Trailer zu „Die Kalten und die Toten“

Tatort heute Schauspieler

● Meret Becker (Nina Rubin)

● Mark Waschke (Robert Karow)

● Doris Ziegler (Jule Böwe)

● Claus Ziegler (Andreas Döhler)

● Dennis Ziegler (Vito Sack)

● Tan Caglar (Malik Aslan)

● Andreja Schneider (Marianne Bader)

● Rainer Reiners (Helmut Bader)

Tatort in der Mediathek

In der ARD-Mediathek sind alle „Tatort“-Folgen sechs Monate lang als Stream verfügbar. Aus Jugendschutzgründen kann der „Tatort“ nur zwischen 20 Uhr und 6 Uhr gestreamt werden.

Gleichzeitig zur TV-Ausstrahlung zeigt das Erste den aktuellen „Tatort“ auch als Livestream: Hier geht es zur ARD-Mediathek.

TV-Ausstrahlung: Sonntag, 20.15 Uhr, ARD




Unsere Empfehlung für Sie