Technischer Defekt Polizei legt Heizungsanlage in Sindelfingen still

Eine defekte Heizungsanlage hat am Sonntag in Sindelfingen Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen Foto: dpa/Roland Weihrauch
Eine defekte Heizungsanlage hat am Sonntag in Sindelfingen Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen Foto: dpa/Roland Weihrauch

Ein extremer Heizöl- und Dieselgeruch in der Wurmbergstraße in Sindelfingen hat am Sonntagabend Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sindelfingen - Im Bereich der Wurmbergstraße in Sindelfingen hat eine Anwohnerin am Sonntag gegen 18 Uhr einen extremen Heizöl- und Dieselgeruch wahrgenommen. Als der Geruch gegen 21.45 Uhr nicht nachgelassen hatte und sie auch kein Fenster öffnen konnte, verständigte sie die Polizei. In der angrenzenden Lützelwiesenstraße stellte eine Streifenwagenbesatzung letztendlich den Ursprung für die Geruchsbelästigung fest. Von hier aus zog laut Polizeibericht stark riechender weißer Rauch aus dem Kamin eines Wohnhauses in die anliegenden Straßen.

Die Polizeibeamten hielten deshalb Rücksprache mit den Bewohnern des Hauses. Es stellte sich heraus, dass es bereits den ganzen Tag Probleme mit ihrer Ölheizung gab. Auf Anweisung der Beamten wurde die Heizung abgestellt, was jedoch zu keiner Abnahme der Rauchentwicklung führte. Da ein Schwelbrand im Kamin selbst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Freiwillige Feuerwehr Sindelfingen hinzugezogen. Eine fachkundige Prüfung ergab schließlich, dass die Heizung aufgrund einer technischen Ursache die falsche Menge an Öl verfeuerte. Dies führte zu der starken Rauchentwicklung. Bis zu einer Instandsetzung wurde die Heizungsanlage vorerst stillgelegt. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden.




Unsere Empfehlung für Sie