Tegut Supermarktkette erobert Stuttgart

Von SIR/dpa 

Ihre erste Filiale in Baden-Württemberg eröffnete die Supermarktkette Tegut im vergangenen Jahr im Stuttgarter Milaneo. Es soll nicht die letzte gewesen sein.

Tegut startet eine Offensive im Großraum Stuttgart. Foto: dpa
Tegut startet eine Offensive im Großraum Stuttgart. Foto: dpa

Fulda - Die Handelskette Tegut will mit einer Millioneninvestition bis Ende 2017 ihre Filialen weiter modernisieren und unter anderem im Großraum Stuttgart expandieren. Das teilte Tegut am Montag in Fulda mit. Die Kette hatte Ende 2014 im Stuttgarter Einkaufszentrum Milaneo eine erste Filiale in Baden-Württemberg eröffnet. Insgesamt haben die Hessen mehr als 280 Läden.

Nach 19 Märkten im Jahr 2013 waren im vergangenen Jahr 24 modernisiert worden. Bis Ende 2017 sollen nach Tegut-Angaben jährlich etwa 30 Märkte erneuert werden. Insgesamt soll pro Jahr ein mittlerer zweistelliger Millionenbetrag fließen.

2014 war der Umsatz im Handelsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr leicht um knapp 1 Prozent auf 970,1 Millionen Euro gesunken. Allerdings waren 24 Märkte wegen Umbauarbeiten zeitweilig geschlossen.

Schwerpunkte der Expansion sollen neben dem Großraum Stuttgart auch das Rhein-Main-Gebiet und die Gegend um Nürnberg, Fürth und Erlangen sein. Tegut beschäftigt nach eigenen Angaben unverändert etwa 5200 Mitarbeiter und ist seit 2013 Teil der Genossenschaft Migros Zürich.

Sonderthemen