Telefontrickbetrug in Möhringen Falsche Polizistinnen ergaunern Bargeld und Schmuck von Seniorin

Die Seniorin wurde Opfer von Trickbetrügerinnen (Symbolbild). Foto: dpa/Sebastian Gollnow
Die Seniorin wurde Opfer von Trickbetrügerinnen (Symbolbild). Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Weit mehr als 10.000 Euro sowie Schmuck haben unbekannte Trickbetrügerinnen von einer 82-Jährigen aus Stuttgart-Möhringen erbeutet. Die Unbekannten gaben sich als Polizeibeamtinnen aus.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Möhringen - Unbekannte Trickbetrügerinnen haben mit der Masche „Falsche Polizeibeamte“ weit mehr als 10.000 Euro sowie Schmuck von einer 82-jährigen Frau aus Stuttgart-Möhringen erbeutet.

Wie die Polizei berichtet, rief eine angebliche Polizeibeamtin die Seniorin am Mittwoch gegen 16 Uhr an und täuschte vor, dass die Tochter der 82-Jährigen einen schweren Autounfall verursacht habe. Um eine drohende Haftstrafe der Tochter abzuwenden, forderte die Unbekannte von ihr eine Kaution in fünfstelliger Höhe.

Die Seniorin ging auf die Forderung ein und übergab einer Abholerin an der Wohnungstür Bargeld in Höhe von mehr als 10.000 Euro. Doch das reichte den Betrügerinnen offenbar nicht, denn die Anruferin ließ nicht locker. Sie rief die 82-Jährige erneut an und forderte weiteres Geld. Abermals übergab die Seniorin Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro sowie diversen Goldschmuck.

Das rät die Polizei

- Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los.

- Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen.

- Wählen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit. Benutzen Sie nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den Tätern landen.

- Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.

- Beraten Sie sich mit Ihrer Familie oder Bekannten, denen Sie vertrauen. Kontaktieren Sie den Angehörigen, um den es geht, einfach selber und erkundigen Sie sich nach dessen Befinden.

Unsere Empfehlung für Sie