Tennis Djokovic gewinnt zum neunten Mal die Australian Open

Novak Djokovic aus Serbien feiert seinen Sieg. (Archivbild) Foto: dpa/Andy Brownbill
Novak Djokovic aus Serbien feiert seinen Sieg. (Archivbild) Foto: dpa/Andy Brownbill

Mit seinem neunten Titelgewinn bleibt sich der Serbe Novak Djokovic treu und baut seinen beeindruckenden Rekord weiter aus. Für den Russen Daniil Medwedew ist es eine weitere Niederlage in einem Finale.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Melbourne - Novak Djokovic bleibt bei den Australian Open unantastbar und hat mit dem neunten Titelgewinn seinen beeindruckenden Rekord ausgebaut. Der Weltranglistenerste aus Serbien erteilte dem Russen Daniil Medwedew am Sonntag mit 7:5, 6:2, 6:2 eine Lehrstunde und blieb auch in seinem neunten Finale in Melbourne unbesiegt.

Mit seinem 18. Grand-Slam-Titel, der ihm ein Preisgeld von knapp 1,8 Millionen Euro einbrachte, verkürzte der Serbe in der Bestenliste den Abstand zu den Führenden Roger Federer und Rafael Nadal. Die Superstars aus der Schweiz und aus Spanien haben jeweils 20 Major-Titel gewonnen.

Medwedew musste hingegen nach 20 Siegen in Folge wieder eine Niederlage einstecken und verpasste auch in seinem zweiten Grand-Slam-Finale den ersten Titel. 2019 hatte er das Endspiel der US Open gegen Nadal verloren.

Unsere Empfehlung für Sie