Es läuft noch nicht rund für Carlos Alcaraz in diesem Jahr. Nun hat sich der Spanier auch noch verletzt. Er fällt aber nicht lange aus.

Rio de Janeiro - Wimbledon-Champion Carlos Alcaraz hat beim Tennis-Turnier in Rio de Janeiro in seinem Erstrunden-Match bereits nach wenigen Minuten aufgeben müssen.

 

Der spanische Weltranglisten-Zweite knickte im ersten Spiel der Partie beim Stand von 15:15 um. Danach versuchte Alcaraz (20) zwar noch weiterzuspielen, musste wenig später aber passen.

Der Spanier hat sich nach eigenen Angaben aber nicht schwer verletzt und muss nur einige Tage pausieren. Alcaraz kündigte nach einer Untersuchung seinen Start beim Masters-1000-Turnier vom 6. bis 17. März im kalifornischen Indian Wells an, wo er Titelverteidiger ist.