Terroranschlag von Wien IS-Terrormiliz reklamiert Anschlag für sich

In Wien war es am Montagabend zu einem Terroranschlag gekommen. Foto: dpa/Georg Hochmuth
In Wien war es am Montagabend zu einem Terroranschlag gekommen. Foto: dpa/Georg Hochmuth

Einen Tag nach der Terrorattacke von Wien mit vier Todesopfern hat sich die IS-Terrormiliz zu dem Anschlag bekannt. Ein „Soldat des Kalifats“ habe die Attacke mit Schusswaffen und einem Messer verübt.

Wien/Damaskus - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Anschlag in Wien mit vier Todesopfern und 22 teils schwer Verletzen für sich reklamiert.

Ein „Soldat des Kalifats“ habe die Attacke mit Schusswaffen und einem Messer verübt und in der österreichischen Hauptstadt rund 30 Menschen getötet oder verletzt, darunter auch Polizisten, teilte der IS am Dienstag auf seiner Plattform Naschir News mit.

Derweil hat Außenminister Heiko Maas (SPD) am Dienstag in Berlin mitgeteilt, dass sich auch eine Deutsche unter den Todesopfern befindet.




Unsere Empfehlung für Sie