Theater in S-Ost Drei Kultureinrichtungen legen im Juli wieder los

Julianna Herzberg (rechts) zusammen mit Boglárka Pap von La Lune Foto: privat (z)
Julianna Herzberg (rechts) zusammen mit Boglárka Pap von La Lune Foto: privat (z)

Der Bezirksbeirat Stuttgart-Ost unterstützt den Kultursommer am Lukasplatz mit 9000 Euro. Mit dabei sind Das Wortkino, Theater Tredeschin und La Lune. Die drei Theater bieten im Sommer ein abwechslungsreiches Programm.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

S-Ost - E

ine Bühne, drei Theater – so lautete das Konzept im vergangenen Sommer beim Kultursommer am Lukasplatz. Für das erfolgreiche Projekt von Das Wortkino, Theater Tredeschin und La Lune gibt es 2021 eine Fortsetzung – auch dank der Hilfe des Bezirksbeirats Ost. Der genehmigte einstimmig, die Kulturschaffenden mit 9000 Euro aus dem Bezirksbudget zu unterstützen.

Darüber freut sich auch Julianna Herzberg vom Theater La Lune, die auch noch mit einem Zuschuss des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Höhe von 30 000 Euro rechnen darf: „Wir haben uns als Künstler quasi selbst geholfen, und daraus ist was Wunderbares entstanden, was auch nach Corona Bestand haben dürfte.“

Eine willkommene Belebung des Bezirks

Notleidenden Kulturschaffenden wenigstens eine kleine Möglichkeit zum Auftreten zu geben, ist nicht nur ein Erfolg geworden, sondern eine willkommene Belebung des Bezirks. Außerdem konnten so auch die Theaterfans bei der Stange gehalten werden. „Der Kultursommer war nicht nur ein Magnet für den Stuttgarter Osten, sondern hat auch viele Kinder zusammengebracht“, sagt Grünen-Bezirksbeirat Fabian Richter Reuschle. Für rund 60 Zuschauer pro Vorstellung kann also ein Corona-konformes Open-Air-Angebot gemacht werden.

Das Programm der drei Kultureinrichtungen wird ähnlich abwechslungsreich sein wie im vergangenen Jahr. Gespielt wird auf der Fläche zwischen Lukaskirche und neuem Gemeindehaus vom ersten Wochenende im Juli bis zum Ende der Sommerferien. Freitags und samstags mit einer Abendvorstellung – am Samstagnachmittag mit Kindertheater.

Los geht es am Samstag, 3. Juli, um 16 Uhr mit dem Theater Tredeschin und „Hans im Glück“. Des Weiteren sind „Rumpelstilzchen“, „Frau Holle“, „Der Froschkönig“, die Premiere „Vom Fischer und seiner Frau“ sowie „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ sowie „Jim Knopf und die Wilde 13“ im Repertoire. Erwachsene dürfen sich auf „Der Brandner Kasper und das ewige Leben“ freuen.

Schauspiel und Schlager

Dein Theater/Wortkino ist mit Inszenierungen wie „Die Macht der Poesie“ – ein Schauspiel nach der bayerischen Volkskomödie von Kurt Wilhelm oder mit „50 Jahr, blondes Haar“, einer Revue über fünf Jahrzehnte Politik und Schlager, vertreten.

La Lune steigt am 23. Juli um 20 Uhr ein mit „Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe“ von Peter Hacks, einem Monodrama, das für das Monospektakelfestival 2021 nominiert ist. Es folgen „Ben-allein zu HOUSE!“, „Reise in 80 Tagen um die Welt“ nach Jules Verne, „Tommy Mammels Nachtausgabe“, die „PaperMoon Swing Combo“ sowie das Kinderstück „Auf die Plätze, fertig, Schnarch“.




Unsere Empfehlung für Sie