Jugendlicher versucht noch schnell, ein Tütchen im WC runterzuspülen

Alle Personen wurden auf das Polizeirevier Böblingen gebracht, wo ein 17-Jähriger wohl noch versuchte, ein Marihuana-Tütchen im WC zu entsorgen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden alle Personen auf freien Fuß gesetzt, die sechs Jugendlichen in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Ein Jugendlicher und zwei Heranwachsende müssen laut Polizei nun mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.