Tierische Rettungsaktion in den USA Leckerli rettet Hund aus neun Meter tiefem Loch

Von red/AP 

Tierische Rettungsaktion in den USA: Eine Gruppe Mountainbiker hat bei einer Tour in den USA einen Hund mithilfe eines Fleischsnacks aus einem neun Meter tiefen Loch gerettet.

Retter lockten den Hund mit einem Beef Jerky, einem Snack aus getrocknetem Rindfleisch, an und holten ihn mit Gurten nach oben. Foto: AP
Retter lockten den Hund mit einem Beef Jerky, einem Snack aus getrocknetem Rindfleisch, an und holten ihn mit Gurten nach oben. Foto: AP

Morganton - Die Radsportler entdeckten das offenbar seit mehreren Tagen feststeckende Tier am Sonntag bei einem Ausflug auf dem Sinkhole Trail im Pisgah-Nationalwald in North Carolina, wie der Rettungsdienst von Burke County berichtete. Sie lockten den Hund mit einem Beef Jerky, einem Snack aus getrocknetem Rindfleisch, an und holten ihn mit Gurten nach oben.

Wem gehört der Hund?

Der Hund sei nicht verletzt, aber ausgehungert und dehydriert gewesen, teilte der Rettungsdienst mit. Er erhielt den Namen Sinker. Das Tier habe kein Halsband getragen und keinen Mikrochip gehabt, hieß es. Wenn die Besitzer nicht gefunden werden, könnte er von einem neuen Herrchen oder Frauchen aufgenommen werden.




Unsere Empfehlung für Sie