Ein 35-Jähriger soll im Haus der Familie seine 33 Jahre alte Frau, die sechsjährige Tochter und anschließend sich selbst getötet haben. Die Polizei ermittelt weiter.

Nach dem Tod einer Familie in Eberdingen bei Ludwigsburg dauern die Ermittlungen an. Die Hintergründe des Geschehens sind noch unklar. Ein Polizeisprecher verwies am Wochenende auf weitere Auskünfte Anfang der Woche.

Der 35 Jahre alte Vater hatte nach Angaben der Polizei am Donnerstag im Haus der Familie seine 33 Jahre alte Frau, die sechsjährige Tochter und anschließend sich selbst getötet. Der vierjährige Sohn wurde schwer verletzt gefunden. Er soll nach einer Notoperation außer Lebensgefahr sein.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Eberdingen steht unter Schock

Laut Staatsanwaltschaft Heilbronn könnte eine geplante Trennung im Raum gestanden haben. Ob dies das Motiv der Tat war, muss noch untersucht werden. Die Familie sei unauffällig gewesen. Die Polizei war am späten Donnerstagabend kurz vor Mitternacht von einer Freundin der getöteten Ehefrau informiert worden. Sie hatte sich Sorgen gemacht.

Wie Eltern und Tochter ums Leben kamen, wurde zunächst nicht bekannt. Es gab keine Schussverletzungen, hieß es. Eine Obduktion der Leichen soll helfen, die Todesumstände zu klären.

Lesen Sie mehr zum Thema

Eberdingen Tatort