Tod von Jens Büchner Die Asche trägt seine Frau nun immer bei sich

Von red 

Jens Büchner, bekannt als „Malle-Jens“, verlor vor wenigen Tagen den Kampf gegen den Lungenkrebs. Seine Frau Danni Büchner trägt ihn nun immer bei sich: In einer Kette um ihren Hals.

Danni Büchner und ihr verstorbener Mann Jens Büchner. Foto: Glomex
Danni Büchner und ihr verstorbener Mann Jens Büchner. Foto: Glomex

Stuttgart - Am Samstagabend starb der 49-jährige Jens Büchner, bekannt als Auswanderer in der Vox-Sendung „Goodbye Deutschland“, an Lungenkrebs. Seine Frau Danni Büchner lies ihren Mann und Schlagerstar am Dienstag einäschern. Einen Teil der Asche überreichte das Insitut an die Wittwe. Sie trägt nun eine Kette um ihren Hals, in der sich diese Asche befindet. So hat sie ihren Mann immer bei sich. Jens und Danni lernten sich 2015 kennen und wurden ein Jahr später Eltern von Zwillingen.

Jens hatte eine ganz genaue Vorstellung davon, wie seine Gedenkfeier werden sollte, weiß sein Manager Carsten Hüther. Die letzten Bilder von Jens und welchen Wunsch er für seine Ehrenfeier hat, sehen Sie in diesem Video.




Unsere Empfehlung für Sie