Tödliche Schüsse in Alsdorf bei Aachen Polizei lässt Verdächtigen wieder laufen

Ein Mann kam wohl bei einer Schießerei ums Leben. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Ein Mann kam wohl bei einer Schießerei ums Leben. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Einige Rockergruppen sollen in Alsdorf nahe Aachen in einen Streit geraten sein, bei dem auch Schüsse fielen. Ein Mann kam zu Tode. Ein anderer stellte sich der Polizei, wurde nun aber auf freien Fuß gesetzt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Alsdorf - Nach den tödlichen Schüssen auf einen 32-Jährigen in Alsdorf bei Aachen ist ein tatverdächtiger Mann wieder auf freiem Fuß. Er sei am Montagabend entlassen worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Das Geschehen sei immer noch unklar; offenbar seien mehrere Rockergruppierungen beteiligt gewesen.

Der Tatverdächtige hatte sich nach dem Vorfall am Samstagabend in Alsdorf gestellt. Dort waren nach einem Streit Schüsse gefallen: Der 32-Jährige brach zusammen und starb später im Krankenhaus. Die Ermittlungen in dem Fall dauerten an, erklärte die Staatsanwaltschaft und machte keine weiteren Angaben.




Unsere Empfehlung für Sie