Tony Awards in New York Robert De Niro kritisiert Trump und wird zensiert

„F... Trump“ ruft Schauspieler Robert De Niro auf der Bühne der Tony Awards und wird vom Fernsehsender zensiert. Foto: Invision
„F... Trump“ ruft Schauspieler Robert De Niro auf der Bühne der Tony Awards und wird vom Fernsehsender zensiert. Foto: Invision

Bei der Verleihung der Tony Awards in New York kritisiert Schauspieler Robert De Niro US-Präsident Donald Trump so heftig, dass seine Rede vom Fernsehsender zensiert wird. Vom anwesenden Publikum gibt es Applaus.

New York - Schauspieler Robert De Niro hat während der Verleihung der Tony Awards mit deftigen Worten gegen US-Präsident Donald Trump ausgeteilt. De Niro fluchte so heftig, dass der übertragende Fernsehsender seine Worte für die Zuschauer mit Piepstönen unhörbar machte. Dann reckte er die Fäuste in die Luft und bekam dafür langanhaltenden Applaus des Publikums.

„F... Trump“, sagte der Schauspieler, bevor er am Sonntagabend seinen alten Freund, Musiker Bruce Springsteen auf die Bühne der Radio City Music Hall rief. Hinter der Bühne informierten Journalisten die Schöpfer des Musicals „Angels in America“ über die Äußerungen De Niros. Autor Tony Kushner wiederholte die Worte des Schauspielers und sagte: „Er ist Robert De Niro. Wer will schon mit ihm streiten?“




Unsere Empfehlung für Sie