Toter bei Brand in Weinsberg Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Von red/dpa 

Bei einem Brand in Weinsberg ist am Dienstagabend ein 53 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar, die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

Ein 53-Jähriger ist bei einem Brand in Weinsberg ums Leben gekommen. Foto: 7aktuell.de/Franziska Hessenauer 6 Bilder
Ein 53-Jähriger ist bei einem Brand in Weinsberg ums Leben gekommen. Foto: 7aktuell.de/Franziska Hessenauer

Weinsberg - Ein 53 Jahre alter Mann ist bei einem Brand in einem Wohnhaus in Weinsberg bei Heilbronn ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei brach das Feuer am Dienstagabend im ersten Obergeschoss des Hauses aus. Die Ursache ist noch unklar, eine Brandstiftung schließt die Polizei nicht aus: „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Er gehe davon aus, dass die Brandermittler das Gebäude im Laufe des Tages untersuchen können. Die Höhe des Schadens bezifferte er mit 80 000 bis 100 000 Euro.

Bei dem Wohnhaus handelte es sich um ein Haus des Weinsberger Hilfsvereins. Dieser hat sich die Betreuung und Wiedereingliederung psychisch kranker Menschen zur Aufgabe gemacht. Bei dem Toten handle es sich um einen der Bewohner in der Einrichtung, sagte der Polizeisprecher am Mittwoch.

Hausbewohner gaben an, den Knall einer Verpuffung oder einer Explosion gehört zu haben. Drei weitere Bewohner des Hauses konnten sich mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Freie retten. Der 53-Jährige konnte nur noch tot geborgen werden.