Tourismus am Sulzbachsee Online-Bürgerbeteiligung startet

Die Bürgerschaft soll ihre Ideen für den Sulzbachsee einbringen. Foto: Archiv
Die Bürgerschaft soll ihre Ideen für den Sulzbachsee einbringen. Foto: Archiv

Bis zum 16. April hat die Bürgerschaft die Möglichkeit, ihre Überlegungen darüber abzugeben, ob und wie der Sulzbachsee zum Naherholungsziel umfunktioniert werden soll.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Kreis Böblingen - Auf der Plattform www.mitmachen-kreisbb.de. läuft seit Dienstag, 16. März, ein Bürgerbeteiligungsprozess zu der Idee, den Sulzbachsee zum touristischen Naherholungsziel zu machen. Dies teilt das Böblinger Landratsamt in einer Presseerklärung mit. Auf der Beteiligungsplattform findet sich ein Erklär-Video zu den Überlegungen am Sulzbachbecken. Über einige Fragen besteht bis zum 16. April die Möglichkeit, sich konkret – und anonym – an den Überlegungen zu beteiligen. „Wir hoffen auf eine gute Beteiligung“, lädt Roland Bernhard ein. „Die Umfrageergebnisse werden in die Überlegungen mit einfließen und wir werden selbstverständlich über die weiteren geplanten Schritte informieren“, sagt der Landrat.

Um den Sorgen zu begegnen, die in den vergangenen Monaten rund um dieses Thema laut geworden sind, möchte der Landkreis die Überlegungen dazu transparent machen. „Wir wollen darüber informieren, welche Überlegungen es am Hochwasserrückhaltebecken Sulzbachtal gibt“, sagt Bernhard. „Wir stehen ganz am Anfang – weder steht eine Finanzierung, noch gibt es konkrete Planungen oder gar Genehmigungsverfahren.“ Bisher seien lediglich informelle Gespräche über die Realisierungschancen mit verschiedenen Beteiligen geführt worden.

Ein Spiel- und Aktionsweg rund um den See

Vorbereitend wurde im Rahmen einer Machbarkeitsstudie die grundsätzliche Eignung des Geländes für die Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Erholungsnutzung untersucht. Die Themen Wald, Wasser, Klima und Naturschutz standen im Vordergrund. Diese Zukunftsthemen sollen sich bei Maßnahmen am Sulzbachbecken wiederfinden. So sind Kernpunkte ein familienfreundlicher Spiel- und Aktionsweg rund um den See, ein besonderes Aussichtserlebnis auf den See und die Zugänglichkeit zum Wasser an geeigneten Uferbereichen. „Gerade in diesen Zeiten hat sich gezeigt, wie wichtig und wertvoll ein attraktiver Natur- und Erholungsraum vor Ort ist, von dem sowohl die erholungssuchende Bevölkerung als auch die Natur- und Umwelt gleichermaßen profitieren“, sagt der Landrat.




Unsere Empfehlung für Sie