Training beim VfB Stuttgart Belohnung für vier Talente

Von  

Der VfB Stuttgart ist in die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim SV Sandhausen gestartet. Gleich vier Talente waren an diesem Mittwoch mit dabei.

Lilian Egloff (rechts) durfte am Mittwochabend mit den Profis trainieren. Hier im Zweikampf mit Orel Mangala. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn 16 Bilder
Lilian Egloff (rechts) durfte am Mittwochabend mit den Profis trainieren. Hier im Zweikampf mit Orel Mangala. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Stuttgart - Gleich vier Talente waren an diesem Mittwoch beim Start in die Trainingswoche beim VfB Stuttgart mit den Profis unterwegs – ein Bild, an das man sich gewöhnen sollte. Laut dem Vorstandsvorsitzenden Thomas Hitzlsperger sollen künftig regelmäßig Talente am Wochenanfang in den Profikader rücken – quasi als Belohnung für am Wochenende zuvor gezeigte, gute Leistungen. Insofern dürfen sich aktuell Nick Bätzner, Nikos Zografakis und Florian Kleinhansl als Gewinner fühlen – gemeinsam mit Lilian Egloff.

Aus unserem Plus-Angebot: Wie man Lilian Egloff heranführen möchte

Der hoch veranlagte Nachwuchsspieler wurde beim Derby gegen den KSC erstmals in den Profikader berufen – ebenfalls nach zuvor starken Trainingsleistungen während der Länderspielpause und beim Testspiel gegen Grasshoppers Club Zürich. Egloff war auch an diesem Mittwoch wieder mit von der Partie und es scheint gut möglich, dass er am kommenden Sonntag nach Sandhausen reist, anstatt am Samstagmorgen mit seinen Mannschaftskollegen aus der U 19 im Bus nach Ingolstadt zu sitzen, wo die A-Jugend um 13 Uhr antreten wird.

Ob auch Daniel Didavi den Weg nach Sandhausen antreten wird, bleibt weiter abzuwarten. Der Vizekapitän arbeitet weiter intensiv an seinem Comeback, absolviert Trainingsteile mit der Mannschaft, arbeitet dann aber individuell weiter. Eine vollständige Rückkehr ins Mannschaftstraining steht weiterhin aus. Realistisch dürfte daher eher eine Rückkehr in den Spieltagskader beim Abendspiel gegen den 1. FC Nürnberg sein (9. Dezember, 20.30 Uhr, Liveticker).