Trickdiebe in Wernau Aufmerksamer Nachbar verhindert Diebstahl

Von Nicole Rabus 

Als Mitarbeiterin einer Sozialstation hat sich eine Frau in Wernau ausgegeben, die zusammen mit einem Komplizen an das Geld eines Seniors wollte. Ein Nachbar konnte dies verhindern. Die Polizei sucht nun die Flüchtigen.

Während die falsche Sozialarbeiterin mit dem Senior sprach, schlich sich ein Mann in dessen Wohnung (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Bodo Marks
Während die falsche Sozialarbeiterin mit dem Senior sprach, schlich sich ein Mann in dessen Wohnung (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Bodo Marks

Wernau - Einem aufmerksamen Nachbarn ist es wohl zu verdanken, dass ein 76-Jähriger am Montagmittag nicht Opfer von dreisten Trickdieben geworden ist. Gegen 14 Uhr klingelte, laut Polizeiangaben, eine unbekannte Frau bei dem Senior und gab sich als Mitarbeiterin einer Sozialstation aus. Zeitgleich mit dieser betrat ihr mutmaßlicher Komplize das Wohnzimmer des 76-Jährigen über eine geöffnete Terrassentür. Die Täterin nutzte die dadurch entstandene Ablenkung des Hausbewohners aus, um sich in weitere Räume zu begeben. Nachdem der 56 Jahre alte Nachbar, der die verdächtigen Personen im Wohnzimmer bemerkt hatte, zu Hilfe geeilt war, verließ das Duo das Gebäude ohne Beute in Richtung Friedhof.

Die gesuchte Frau ist etwa 35 Jahre alt, ungefähr 165 Zentimeter groß und schlank. Sie hat einen dunklen Teint und schwarze, leicht gewellte Haare, die zu einem Zopf gebunden waren. Als Bekleidung trug sie ein schwarzes Oberteil und weiße, mit Blumen bedruckte Leggings.

Ihr Komplize ist ungefähr gleichen Alters, von kräftiger Statur und hat einen leichten Bauchansatz. Er hat ebenfalls einen dunklen Teint und dunkle, kurze Haare. Bekleidet war er mit einem grünblauen T-Shirt.

Der Polizeiposten Wernau (Kreis Esslingen) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07153/9724-0 um Zeugenhinweise zu den Gesuchten.




Unsere Empfehlung für Sie