TVB Stuttgart Sorgen um das Knie von Spielmacher Kraus

TVB-Spielmacher Michael Kraus: An diesem Montag folgt die genaue Diagnose seiner Knieverletzung. Foto: Baumann
TVB-Spielmacher Michael Kraus: An diesem Montag folgt die genaue Diagnose seiner Knieverletzung. Foto: Baumann

Das Turnier in Ehingen war für die Handball-Bundesligisten TVB 1898 Stuttgart und Frisch Auf Göppingen der Härtetest vor dem Pflichtspielstart. Beide Clubs plagen Verletzungssorgen.

Sport: Jürgen Frey (jüf)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ehingen - Handball-Bundesligist TVB 1898 Stuttgart hatte schon vor dem Turnier in Ehingen genügend Verletzungssorgen: Beim Spiel gegen Ligarivale Frisch Auf Göppingen (20:31) musste dann gleich in der Anfangsphase auch noch Spielmacher Michael Kraus mit einer Knieverletzung vom Feld. An diesem Montag findet eine MRT statt. „Wir hoffen, dass es nichts Schlimmes ist“, sagte der sportliche Leiter Günter Schweikardt. Ansonsten müsste der Vorjahres-Aufsteiger auf dem Transfermarkt aktiv werden. Die weiteren Spiele beim Sparkassencup verlor das ersatzgeschwächte TVB-Team gegen RK Zagreb (24:25) und gegen Kadetten Schaffhausen (26:29). Am kommenden Wochenende beginnt der Pflichtspielernst mit dem Qualifikationsturnier fürs DHB-Pokal-Achtelfinale. Am Samstag (20 Uhr) geht es in Bietigheim erst gegen Drittligist MSG Groß-Bieberau/Modau. Im Finale wartet dann am Sonntag (17 Uhr), ebenfalls in der Sporthalle am Viadukt, der Sieger der Partie SG BBM Bietigheim – Leichlinger TV.

Rentschler wirft acht Tore für Frisch Auf

Frisch Auf Göppingen hat in Ehingen im Finale gegen den HBC Nantes mit 28:35 (16:16) verloren. In der Neuauflage des diesjährigen EHF-Pokal-Endspiels warf Rechtsaußen Michael Rentschler die meisten Tore für Frisch Auf. Neben den verletzten Daniel Fontaine und Anton Halen fehlten kurzfristig auch Lars Kaufmann (Magen-Darm-Infekt) und im Finale der angeschlagene Jens Schöngarth. „Uns sind die Kräfte geschwunden“, sagte Frisch-Auf-Trainer Magnus Andersson. Für Göppingen Auf geht es im DHB-Pokal am kommenden Wochenende in Saarlouis im Halbfinale gegen Drittlgist TSB Heilbronn-Horkheim. Der Gegner fürs Finale (Sonntag, 17 Uhr) wird bei der Partie der von Rolf Brack beratenen DJK Rimpar Wölfe – HG Saarlouis ermittelt.

Unsere Empfehlung für Sie