Twitter-Angriff 17-Jähriger soll für massive Hacker-Attacke verantwortlich sein

Von red/dpa 

Ein 17-Jähriger aus Florida soll hinter dem groß angelegten Hackerangriff auf Twitter-Konten von zahlreichen Prominenten Mitte Juli stehen. Der Teenager wurde in der Stadt Tampa an der Westküste des US-Bundesstaates festgenommen.

Der 17-Jährige soll zahlreiche prominente Twitter-Konten gehackt haben. Foto: dpa/Monika Skolimowska
Der 17-Jährige soll zahlreiche prominente Twitter-Konten gehackt haben. Foto: dpa/Monika Skolimowska

Tampa - Rund zwei Wochen nach einer massiven Hacker-Attacke auf prominente Twitter-Konten hat die Polizei im US-Bundesstaat Florida einen 17-Jährigen als Hauptverdächtigen festgenommen. Gegen den „Drahtzieher“ des Hacks lägen 30 Anklagepunkte vor, erklärte Staatsanwalt Andrew Warren in Tampa. Graham Ivan C. werde von der Justiz angesichts der Schwere der Vergehen als Erwachsener behandelt, weswegen ihm eine längere Haftstrafe drohen könnte, sagte er.

Bei dem beispiellosen Twitter-Hack waren die Konten zahlreicher Prominenter gekapert worden, darunter Barack Obama, Bill Gates und Elon Musk. Auch Firmen-Accounts, etwa von Apple, wurden gehackt. Die Accounts riefen Nutzer in Tweets dazu auf, Kryptowährung Bitcoin auf ein bestimmtes Konto zu schicken - verbunden mit dem Versprechen, den Betrag doppelt zurückzuzahlen. Dabei kamen nach Angaben der Ermittler mehr als 100.000 US-Dollar zusammen.




Unsere Empfehlung für Sie