Twitter-Reaktionen zu VfB Stuttgart gegen Werder Bremen „Ostergeschenke muss man annehmen“

Die VfB-Spieler und  Trainer Pellegrino Matarazzo freuen sich über das 1:0 gegen Werder Bremen. Foto: dpa/Tom Weller 16 Bilder
Die VfB-Spieler und Trainer Pellegrino Matarazzo freuen sich über das 1:0 gegen Werder Bremen. Foto: dpa/Tom Weller

Der VfB Stuttgart feiert am 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga einen Heimsieg gegen den SV Werder Bremen. Das 1:0 fiel mit etwas Glück auf der Seite der Schwaben. Was sagen die Fans auf Twitter dazu?

Digital Unit : Hanna Helder (hahe)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Das Glück war am Ostersonntag auf der Seite der Schwaben: Der VfB Stuttgart hat dank eines Eigentores des SV Werder Bremen einen 1:0-Sieg eingeholt – und rückt damit vorläufig auf den siebten Tabellenplatz vor.

Die Stimmung der Fans ist nach Abpfiff dementsprechend gut. Während der Partie waren die Gefühle allerdings gemischt. Wir haben die Reaktionen auf Twitter zusammengefasst.

In der ersten Halbzeit fällt noch kein Tor, der VfB vergibt mehrere Chancen. Das bleibt auch bei den Twitter-Nutzern nicht unkommentiert:

Vor allem VfB-Spieler Tanguy Coulibaly wird von den Fans in die Mangel genommen:

Auf der Seite der Werder-Bremen-Fans wird ein Profi ganz besonders für seinen Einsatz gefeiert: Abwehrspieler Ömer Toprak.

Die zweite Halbzeit läuft besser für den VfB. In der 81. Minute schaffen es die Roten dann mit einem starken Angriff von Gonzalo Castro und einer Flanke von Borna Sosa zu einem Treffer. Ohne einen ungewollten Kopfstoß von Bremens Abwehrspieler Ludwig Augustinsson wäre der Ball aber wohl nicht reingegangen. Das ist den Fans aber egal, sie freuen sich auch über ein 1:0 durch ein Eigentor.

Bei dem 1:0 bleibt es dann auch am Ende. Für die VfB-Fans zählt nur noch eins: der Sieg.

Und auch die Kommentare zu Ostern dürfen natürlich nicht fehlen:

Der Ostersonntag ist damit für die VfB-Fans gerettet – ein bisschen Glück darf man ja auch mal haben.




Unsere Empfehlung für Sie