Twitter-Reaktionen zum Ausfall von Facebook und Co. „Facebook war down? Oder wie ich es nenne: Hetzefrei!“

Nichts ging mehr für einige Stunden bei Facebook, Whatsapp und Instagram. Foto: imago images/Cris Faga/cris faga
Nichts ging mehr für einige Stunden bei Facebook, Whatsapp und Instagram. Foto: imago images/Cris Faga/cris faga

Nach den globalen Störungen bei Facebook, Instagram und Whatsapp lief der Kurznachrichtendienst Twitter am Montagabend heiß. Wir haben die originellsten Reaktionen gesammelt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Es ist vorbei. Facebook, Whatsapp und Instagram funktionieren wieder. Die SMS muss nicht aus der Rente zurückkehren. Faxgeräte können wieder in den Abstellraum. Brieftauben brauchen keine Angst vor Massentierhaltung zu haben.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Twitter begrüßt wortwörtlich alle – Branchengrößen reagieren gewitzt

Mehrere Stunden waren die weltweit beliebten sozialen Netzwerke nicht zu erreichen. Dafür tummelten sich umso mehr User auf Twitter. Und dort wurde selbstredend aus allen Rohren geschossen. Wir haben die originellsten Reaktionen gesammelt .

Unter der Hand wird über den Retter spekuliert:

Eindeutiges Zeichen für einen massiven Ausfall:

Sturzschwangerschaft?

Manchmal ist Stillstand auch Fortschritt:

Comedian Lutz van der Horst hatte schon apokalyptische Gedanken:

Gibt auch Vorteile:

Der Gag zieht immer:

Die Älteren erinnern sich. 55 Pfennige das Stück:

Am Dienstagmorgen war der Spuk vorbei. Die Menschheit scheint es schadlos überlebt zu haben.

Unsere Empfehlung für Sie