Twitterreaktionen zum VfB Stuttgart „Die Comeback-Mentalität von diesem Team ist echt irre“

Mit diesem Elfmeter sorgte Silas Wamangituka für den späten VfB-Ausgleich. Foto: imago images/Eibner/Wolfgang Frank 11 Bilder
Mit diesem Elfmeter sorgte Silas Wamangituka für den späten VfB-Ausgleich. Foto: imago images/Eibner/Wolfgang Frank

Der VfB Stuttgart erzielt in der letzten Sekunde den Ausgleich gegen Borussia Mönchengladbach. In den sozialen Netzwerken sorgt vor allem der Elfmeterpfiff für Diskussionen. Wir haben die Twitterreaktionen zur Partie.

Digital Unit: Henning Jochum (hej)

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat sich gegen den Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach mit einer starken Vorstellung ein 2:2 erkämpft. Im Topspiel der Fußball-Bundesliga am Samstagabend sah es bis kurz vor dem Ende nach einer Heimniederlage der Schwaben aus. Doch dann gab es in der 94. Minute Elfmeter für den VfB. Gladbachs Ramy Bensebaini hatte Sasa Kalajdciz nach einer Flanke umklammert, sodass beide zu Boden gingen. Nach Rücksprache mit dem VAR gab es Elfmeter, den Silas Wamangituka zum Remis verwandelte.

Lesen Sie hier: Einzelkritik zum VfB Stuttgart

Auf Twitter drehte sich fast alles um die letzte Szene des Spiels. Dabei gingen die Meinungen weit auseinander. Für diesen User ist der Pfiff unstrittig:

Die konträre Sichtweise hat dieser User:

Besonders das Wut-Interview von Jonas Hofmann erhitzte auch die Gemüter im Netz. Dabei zeigte Christoph Kramer, dass man auch sachlich darüber sprechen kann.

Wann greift der VAR ein, wann nicht? Darüber macht sich dieser User Gedanken:

Dabei bringt es der VfB-Trainer auf den Punkt, wie erst gar keine Diskussion entstanden wäre:

Aber generell wird Schiedsrichter Felix Brych eine eher unglückliche Leistung attestiert:

Das sollte aber auch nicht unerwähnt bleiben:

Und da war doch noch ein gellender Schrei in Bad Cannstatt:

Sei es drum: Die Punkteteilung ging insgesamt in Ordnung, da waren sich die meisten wohl einig.




Unsere Empfehlung für Sie