U20-WM in Neuseeland Lohkemper spielt bei deutschem Sieg

Von mrz/dpa 

Die deutsche U20-Nationalmannschaft ist mit einem 8:1-Erfolg gegen die Fidschi-Inseln in die U20-WM in Neuseeland gestartet. Mit dabei auch Felix Lohkemper vom VfB Stuttgart.

Felix Lohkemper vom VfB Stuttgart im Einsatz für die deutsche U20 bei der WM in Neuseeland.  Foto: SNPA 18 Bilder
Felix Lohkemper vom VfB Stuttgart im Einsatz für die deutsche U20 bei der WM in Neuseeland. Foto: SNPA

Christchurch - Die deutsche U20-Nationalmannschaft hatte zum Auftakt der Fußball-WM in Neuseeland leichtes Spiel. Dem Team von DFB-Trainer Frank Wormuth gelang am Montag in Christchurch gegen WM-Neuling Fidschi mit 8:1 (6:0) ein klarer Sieg. „Ich bin zufrieden mit dem Spiel und dem Ergebnis“, sagte Wormuth über den gelungenen WM-Start. „Wir haben uns das nötige Selbstbewusstsein für die kommende Aufgabe geholt.“ Nächste Gegner in der Gruppe F sind am Donnerstag Usbekistan und am Sonntag Honduras.

Für die deutsche U20 kam auch Felix Lohkemper vom VfB Stuttgart zum Einsatz. Der Nachwuchsspieler, der nach der Saison zur zweiten Mannschaft der TSG Hoffenheim wechseln wird, wurde in der 65. Minute eingewechselt.

Bereits in der ersten Halbzeit war die Partie zugunsten des DFB-Teams entschieden. Niklas Stark (18. Minute/27.), Mark Stendera (20.) per Elfmeter, Grischa Prömel (23.) und Hany Mukhtar (34., 40.) sorgten vor 5296 Zuschauern für den 6:0-Halbzeitstand. Nach dem Wechsel verkürzte Fidschi durch Iosefo Verevou (48.). Es war das erste Tor für den Debütanten in der Geschichte der U20-WM. Marvin Stefaniak (68.) und erneut Mukhtar (89./Elfmeter) sorgten für den Endstand.

„Wir haben zehn Minuten gebraucht, um in die Begegnung zu kommen. Danach haben wir das Spiel und den Gegner dominiert“, urteilte Wormuth. „Es ist normal, dass wir bei diesem Pausenstand in der zweiten Hälfte ein bisschen nachlassen."




Unsere Empfehlung für Sie