Überfall in Frickenhausen Zwei Unbekannte bedrohen 78-Jährigen in dessen Haus

Die Einbrecher raubten Bargeld und Schmuck (Symbolfoto). Foto: picture alliance/dpa/Nicolas Armer
Die Einbrecher raubten Bargeld und Schmuck (Symbolfoto). Foto: picture alliance/dpa/Nicolas Armer

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen ermitteln gegen zwei noch unbekannte Männer, die am Donnerstagabend in Frickenhausen in das Haus eines 78-Jährigen eingedrungen und diesen bedroht und beraubt haben sollen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Frickenhausen - Wegen des Verdachts des schweren Raubes ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen zwei noch unbekannte Männer, die am Donnerstagabend in das Haus eines 78-Jährigen eingedrungen, ihn mit einer Schusswaffe bedroht und beraubt haben sollen.

Bargeld und Schmuck geraubt

Den bisherigen Ermittlungen zufolge klingelten die beiden Männer gegen 22 Uhr zunächst an der Haustür des Seniors. Als dieser nach den nächtlichen Besuchern schaute, soll er sofort mit einer Schusswaffe bedroht und ins Haus gedrängt worden sein. Dort sollen die Täter unter anderem Bargeld und Schmuck geraubt haben. Nachdem die Täter geflüchtet waren, alarmierte der Senior die Polizei. Eine sofort nach der Alarmierung eingeleitete Fahndung, in die neben zahlreichen Streifenwagen auch Polizeihundeführer und ein Polizeihubschrauber eingesetzt waren, verlief bislang ergebnislos.

Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach den beiden Männern. Der erste der beiden wird als etwa 30 bis 32 Jahre alt, 190 bis 195 Zentimeter groß und etwa 110 Kilo schwer beschrieben. Er war mit einer grünen Jacke bekleidet und mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Der zweite war etwa 28 Jahre alt, mit etwa 175 Zentimetern etwas kleiner. Er hatte kurze, gewellte Haare und war mit einer dunkelblauen Jacke bekleidet. Beide sollen Deutsch mit leichtem Akzent gesprochen haben.

Zeugen gesucht

Zeugen, die am Donnerstagabend oder auch schon geraume Zeit davor insbesondere im Bereich der Siemensstraße/Gutenbergstraße/ Steinbeisstraße/Im Geiselrain verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeidirektion Esslingen unter der Telefonnummer 0711/3990-0 zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie