Umfrage zum TV-Markt Jeder Zweite nutzt regelmäßig ein Streaming-Abo

Netflix & Co. sind noch immer auf dem Vormarsch. Foto: dpa/Alexander Heinl
Netflix & Co. sind noch immer auf dem Vormarsch. Foto: dpa/Alexander Heinl

Einst konnte nur Spitzensport eine kleine Anzahl Deutscher dazu bringen, einen Bezahlsender zu abonnieren. Das hat sich im Zeitalter von Netflix, Amazon Prime Video & Co. radikal geändert, zeigt eine neue Umfrage.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin/München - Jeder Zweite in Deutschland nutzt inzwischen regelmäßig ein Streaming-Abo. Das geht aus der „Bewegtbildstudie 2020“ der Zeitschrift „TV Spielfilm“ hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Demnach streamen 54 Prozent in der Gesamtbevölkerung mindestens einmal im Monat bei einem kostenpflichtigen Anbieter wie etwa Netflix, Amazon Prime Video, Apple+, Disney+, Joyn oder Skyticket.

Im Vorjahr waren es noch 49 Prozent gewesen, 2018 erst 41 Prozent. Bei den unter 30-Jährigen haben der Umfrage zufolge sogar 82 Prozent ein Streaming-Abo. Die Marktforscher von GfK haben im April und Mai 2000 Menschen online befragt.

Klassisches TV liegt weiter vorn

Klassisches TV steht mit einem Nutzer-Anteil von 88 Prozent laut Studie weiter an der Spitze der Bewegtbildangebote, verliert aber zum Vorjahr (90 Prozent) zwei Punkte. 2018 waren es 87 Prozent gewesen.

Die Fragestellung der Marktforscher lautete: „Welche der folgenden Angebote nutzen Sie zumindest einmal im Monat, um sich Bewegtbildinhalte anzusehen?“ Die möglichen Antworten: Klassisches TV, Streaming-Abo, Mediatheken, Videoportale, Pay-TV.




Unsere Empfehlung für Sie