Unfall auf B27 bei Ludwigsburg 22-jähriger Porsche-Fahrer schwer verletzt – immenser Schaden

Der 22-Jährige hatte die Kontrolle über seinen Porsche 911 Turbo S verloren (Symbolbild). Foto: imago images/NurPhoto/Jakub Porzycki
Der 22-Jährige hatte die Kontrolle über seinen Porsche 911 Turbo S verloren (Symbolbild). Foto: imago images/NurPhoto/Jakub Porzycki

Ein 22-Jähriger fährt in der Nacht zum Samstag auf der B27 bei Ludwigsburg, als er in einer Kurve die Kontrolle über seinen Porsche verliert. Bei dem Unfall wird der Fahrer schwer verletzt, es kommt zu einem immensen Schaden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Ein 22 Jahre alter Porsche-Fahrer ist in der Nacht zum Samstag auf der B27 bei Ludwigsburg mit seinem Sportwagen verunglückt und wurde dabei schwer verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von rund 150.000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, war der 22-Jährige mit seinem Porsche 911 Turbo S gegen 1.15 Uhr auf der A81 in Fahrtrichtung Heilbronn unterwegs und verließ die Autobahn an der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord. Aus bislang unbekannter Ursache kam er dabei in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Leitplanke und kam schließlich quer auf der Fahrbahn zum Stehen.

Der Porsche-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Bergung des Fahrzeugs musste die Autobahnausfahrt Ludwigsburg-Nord kurzzeitig gesperrt werden.




Unsere Empfehlung für Sie